Schwarmstedter in Bremen

Können stolz sein: Die Schwarmstedter F1-Junioren siegt in Bremen ungeschlagen bei der Mini-EM.

F1-Junioren wird „Europameister“ bei Mini-EM

Schwarmstedt. Kürzlich kamen 21 Fußball-Mannschaften aus ganz Deutschland zusammen, um gemeinsam eine Mini-EM der F-Junioren auszutragen. Auch die in Schwarmstedt spielende F1 der JSG Leinetal war unter den Teilnehmern und machte sich auf den Weg nach Bremen, wo das Turnier stattfinden sollte.
Freitagnachmittag reiste man gemeinsam an und bezog das Quartier. Dann ging es zur Eröffnungsfeier mit anschließendem Eröffnungsspiel, in dem man schon einmal einen ersten Eindruck von den neuen Gegnern bekommen konnte. Am Samstagvormittag konnte die als Österreich startende Mannschaft endlich selber ins Geschehen eingreifen. In der Gruppenphase wurde schnell klar, dass man es durchaus auch mit Gegnern aus anderen Bundesländern aufnehmen kann. Doch der Höhenflug der ersten drei Spiele, welche 8:0, 5:0 und 2:0 gewonnen wurden hielt nicht an und somit konnte im letzten Spiel des Tages nur ein 3:3 erzielt werden.
Allerdings ließ sich die Mannschaft des Trainerduos Dirk Schaper und Christian Heppe nicht unterkriegen und startete am Sonntagmorgen bereits wieder hoch motiviert in das letzte Spiel der Gruppenphase. Zur Verwunderung aller, konnte sich die Mannschaft von der ersten Minute an gut gegenüber dem vermeintlichen Turnierfavoriten aus Aurich behaupten. Sie ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und blieben die gesamte Spielzeit über hoch konzentriert. Durch eine taktische Meisterleistung gelang es den Schwarmstedtern, ihre Gegner aus Aurich so unter Druck zu setzten, dass diese nicht in der Lage waren sich richtig in dieses Spiel hineinzufinden. Durch eine starke Abwehr und unglaubliche Treffgenauigkeit gelang es schließlich mit einem 5:0-Sieg ins Halbfinale einzuziehen. Dort traf man dann auf die Mannschaft des SC Gatow Berlin, welche mit einem 3:0 besiegt werden konnte. Somit war klar, man hatte es tatsächlich bis ins Finale geschafft.
Dieses wurde einige Stunden später gegen die Mannschaft des Bovender SV ausgetragen. Trotz der Erschöpfung der letzten Tage und der heißen Temperaturen sammelte die Mannschaft noch einmal all ihre Kräfte zusammen, um in diesem Finalspiel alles geben zu können. Schon kurz nach Anpfiff, konnten die Schwarmstedter in Führung gehen, welche sie auch das gesamte Spiel über nicht mehr aus der Hand gaben. Den Gegnern gelang es zwar zwei Anschlusstreffer zu erzielen, was die Jungs aus Österreich jedoch nicht aus der Ruhe brachte. Mit einem Endstand von 5:2 gewannen die Schwarmstedter das Finale souverän und trugen den großen EM-Pokal stolz nach Hause. Sie blieben als einzige Mannschaft ungeschlagen und stellten einmal mehr unter Beweis, dass auch außerhalb des Heidekreises mit ihnen zu rechnen ist. Am 25. Juni freut sich das Team auf viele Zuschauer zu einer Neuauflage der Mini-EM auf dem Sportplatz des SV Schwarmstedt.