Sieg gegen den Tabellenführer

SV Lindwedel-Hope - SVE Bad Fallingbostel 2:1 (0:1)

Lindwedel. Nach nur vier Punkten aus fünf Spielen musste die Mannschaft aus Lindwedel als krasser Außenseiter gegen den Tabellenführer aus Bad Fallingbostel auftreten. Die Gäste haben bis Dato weder ein Tor noch einen Punkt verloren. Das Spiel fing aber alles andere als gut an. Schon in der siebten Minute nach einer Unsicherheit in der Hintermannschaft ging der Gast in Führung. Die Gastgeber verloren trotzdem ihre taktische Ordnung nicht und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Ein Kopfball von Julian Thomas nach einer Ecke konnte auf der Torlinie geklärt werden. Die Gäste konterten gefährlich, scheiterten aber entweder an der guten Defensive der Heimmannschaft oder an dem starken Torhüter Ivan Pavic. In der zweiten Hälfte musste man alles auf eine Karte setzten. In der 57. Minute brachte man den zweiten Stürmer Marvin Grams aufs Feld. Dadurch erhöhte man die Offensivkraft der Mannschaft. Der Gästetorwart musste sein bestes kurz danach zeigen, als er zuerst einen Schuss von Marvin zur Seite abwehrte und dann den Nachschuss vom Torjäger Tim Horstmann fest hielt. Die nächste Einwechslung sollte entscheidend sein. In der 77. Minute wurde der eingewechselte Jean-Luc Fischer in dem Strafraum von den Beinen geholt und den darauffolgenden Straffstoß verwandelte Tim Horstmann zum Ausgleich. Bevor sich die Gäste von dem ersten Gegentor der Saison erholen konnten, lagen sie schon mit 2:1 zurück. Eine Freistoßflanke von Jasper Thomas in der 81. Minute konnte Simon Kutsche mit dem Kopf verwandeln. In den letzten Minuten verteidigten die Heimspieler den Sieg mit aller Kraft und wurden dafür belohnt.
Am 21. September kommt die Mannschaft aus Wietzendorf nach Lindwedel.