Sieg im Kürwettkkampf

Die Turner des MTV Schwarmstedt in Siegerpose.

Ligawettkampf des MTV Schwarmstedt zwei Mal Top

Bei den Ligawettkämpfen auf Bezirksebene fehlten sowohl die Kampfrichterwartin, als auch die Bezirksfachwartin, so dass nun alle ins kalte Wasser geworfen wurden und so das ein oder andere nicht ganz reibungslos verlief. Der MTV Schwarmstedt ging mit zwei Mannschaften in den Kürwettkämpfen an den Start und erzielte dort immer mit ziemlich viel Vorsprung den ersten Platz.Im Kürwettkampf KM4 starteten Selina Kawentel, Meike Neumann, Vivien Brackmann, Nadine Blunck, Mareike Quirling und Lena Schneider.
Am Sprung zeigten in diesem Wettkampf vor allem Mareike und Meike was sie konnten.
Nadine konnte besonders am Barren und Balken überraschen. Selina sowie Vivien bewältigten den Balken und auch den Boden mit bravour. Lena Schneider konnte an allen Geräten super Leistungen verbuchen musste aber am letzten Gerät leider aus der Mannschaft gestrichen werden, da sie durch einen Fehler der Trainerin zu alt für diese Mannschaft war. Dies hat leider die gesamte Mannschaftswertung um 5 Punkte nach unten geworfen, aber sie wurden trotzdem immer noch mit fast 2 Punkten Vorsprung Erster in diesem 1. Teil des Ligawettkampfes und gehen so mit einem guten Ergebnis in den Endkampf im Herbst.
Im Kürwettkampf KM 3 starteten Sophie Bäßmann, Saskia Krull, Sinje Meyer, Manon Prguda und Finja Düwel für den MTV.
Auch hier zeigten alle fünf Turnerinnen was in ihnen steckt, vor allem da Sinje und Sophie durch starke Rückenschmerzen gepeinigt, sich ziemlich durch den Wettkampf quälen mussten. Manon und Finja überzeugten die Kampfrichter am Sprung und Boden. Saskia erkämpfte sich gute Punkte am Barren und Boden. Sophie zeigte mal wieder an allen Geräten super Leistungen und konnte sich somit die Tageshöchstgesamtwertung erkämpfen. Mit diesen hohen Ergebnissen an allen Geräten konnte sich diese Mannschaft den ersten Platz mit über vier Punkten Vorsprung sichern. Nach diesem tollen Wettkampf gingen alle gut gelaunt aus der Halle und konnten sich so auf die kommende Vereinsmeisterschaft freuen.