Sportfest in Lindwedel

Leveste wurde Pokalsieger in Lindwedel.
 

Höhepunkt war Spiel gegen Landesligisten Ramlingen-Ehlershausen

Lindwedel. Am vergangenen Wochenende feierte die Fußballsparte des SV Lindwedel-Hope sein alljährliches Sportfest. Bei strömenden Regen trafen am Freitagabend die 2. Herren auf die Reservemannschaft von FC Neuwarmbüchen. Nach anfänglicher Führung durch Tony Paladino ist man dann doch mit 1:8 unter die Räder gekommen. Sicherlich ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende schwere Saison als Aufsteiger in die 2. Kreisklasse. Der fußballerische Höhepunkt des Wochenendes war dann im Anschluss das Spiel der neuen jungen 1. Herren gegen den Landesligisten Ramlingen-Ehlershausen. Nach etwas 60 Minuten Spielzeit mussten die Lindwedeler dem hohen Tempo des Gegenübers Tribut zollen und konnten das Ergebnis nicht mehr ganz im Rahmen halten. Den Ehrentreffer zum 1:10-Endstand in der Schlussminute schaffte dann doch der A-Jugendspieler Simon Kutsche.
Bei deutlich besserem Wetter wurde am Sonnabend das beliebte Fußball-Jux-Turnier mit insgesamt zwölf Mannschaften gespielt. Es wurden wieder zwei unterschiedliche Gruppen gebildet, eine mit Fußballschuhen und eine mit Turnschuhen. Alle hatten wieder viel Spaß und am Ende gewann die beliebteste Mannschaft des Turnieres den Wanderpokal, obwohl sie kein Spiel gewinnen konnte. Das gibt es nur beim Lindwedeler Jux-Turnier. Aufgrund besonderer Leistungen eines einzelnen Spielers wurde dann noch spontan von der Turnierleitung ein Pokal für den besten Spieler des Turniers vergeben. Diesen erhielt der Spieler Toni Pietsch. Die Mannschft mit den meisten Siegen war die Freiwillige Feuerwehr Lindwedel, die damit leider wieder knapp am dritten Turniersieg scheiterte. Mitgemischt haben auch die Mannschaften „Zeugen Casanovas“, „PSV Eintopf“, „No Name“, „Freitagshalle“, „Freizeitkicker“, „Lindwedel Basketball“, „Die Lustigen 6“, das „X-Team“ als Titelverteidiger, „Rafting Cool Water“ sowie die „Fliesenkicker“.
Am Sonntag wurde dann wieder „richtig“ Fußball gespielt. Neben den zwei neuen Bezirksligisten Blau-Gelb Elze und SV Gehrden traten auch noch SV Hodenhagen 2, TSV Krähenwinkel-Kaltenweide 2, TV Jahn Leveste, SG Südheide und natürlich die Heimmannschaft an im Kampf um den „Bäckerei-Vatter-Wanderpokal 2014“. Für Hochgeschwindigkeitsfußball war es etwas zu warm, trotzdem gab es tolle und auch kuriose Tore zu sehen, spannende Spiele und einen fairen Wettkampf um den Pokalsieg. Am Ende standen sich die beiden Bezirksligisten im Kampf um den dritten Platz gegenüber. Der ehemalige Lindwedeler Stürmer Robin Jakob traf zum entscheidenden 1:0 für Gehrden gegen Elze. Im Finale setzte sich Leveste verdient mit einem 2:0 gegen den Gastgeber durch und darf den Wanderpokal nun im nächsten Jahr verteidigen. Alles in allem war es wieder ein schönes Sportfest, das Lust gemacht hat auf die neue Saison, die ja bereits am kommenden Wochenende beginnt. Beide Lindwedeler Herrenmannschaften werden in Vethem auf die neue Spielgemeinschaft Kirchboitzen/Vethkampen treffen und hoffen auf lautstarke Unterstützung der mitgereisten Lindwedeler Fußballfreunde.