Starker Auftritt im ersten Landesligaspiel

Die Handball-A-Jugend des MTV Schwarmstedt freut sich über den gelungen Start in die Landesliga.

MTV Schwarmstedt siegt 27:26 über TSV Anderten

Schwarmstedt. Mit einem knappen aber verdienten 27:26 (15:13)-Sieg über TSV Anderten 2 gelang der Handball-A-Jugend des MTV Schwarmstedt ein toller erster Auftritt in der Landesliga. Das war doch ein Start nach Maß. Die knapp 100 Zuschauer sahen von Beginn an einen topmotivierten Gastgeber, der mit einem 3:0-Lauf durch Janus Niebuhr und zweimal Alexander Albert gleich wie die Feuerwehr loslegte. Die Gäste aus Anderten waren sowohl von der Kulisse als auch dem beherzten Auftreten des MTV sichtlich beeindruckt. Der Gästetrainer musste beim Stand von 7:2 bereits in der elften Minute die erste Auszeit nehmen und seine Mannschaft neu einstellen. Dies gelang ihm jedoch nur bedingt. Die Schwarmstedter spielten weiter wie im Rausch und erhöhten sogar auf Sechs-Tore-Abstand (9:3, 10:4). Erst dann wusste das Anderter Team ihren Kreisspieler besser in Szene zu setzen und konnte kontinuierlich bis auf 11:9 verkürzen. Das Spiel drohte zu kippen. Aber nicht mit den MTV-Jungs. Erneut schlugen Janus Niebuhr (2x) und Janik Mertens zu und korrigierten das Ergebnis auf 14:9. Der TSV Anderten ließ jedoch nicht locker und konnte bis zur Pause wiederum auf 15:13 verkürzen.
In der zweiten Hälfte erwischten die Gäste den besseren Start und kamen jetzt sogar bis auf ein Tor (16:15) heran. Dann erhöhte der MTV angekurbelt von Janik Mertens die Schlagzahl. Zwei Tore von ihm und je eins von Janus Niebuhr und Paul Clemens brachten Schwarmstedt auf 20:15 in der 37. Minute nach vorn. Mittlerweile wurde das Spiel immer intensiver und die Zeitstrafen häuften sich auf beiden Seiten. Anderten variierte mehrfach seine Deckungssysteme und nahm die stärksten Schwarmstedter Niebuhr und Mertens in Manndeckung. Das alles half jedoch nichts. Immer wieder fand der MTV Lösungen und kam zum Torerfolg. In dieser Phase wusste vor allem Thomas Mull mit seiner Übersicht zu gefallen und glänzte mit Toren und klugen Zuspielen. Trotzdem knabberte die Gästemannschaft den Schwarmstedter Vorsprung immer weiter ab. Der Anschlusstreffer fiel 68 Sekunden vor dem Schlusspfiff. In Ballbesitz nahm die MTV-Bank nach 59:10 Minuten clever ihre letzte Auszeit und beruhigte in der Ansprache die Jungs. Ausgebufft wie alte Hasen ließen sie die letzten 50 Sekunden die Uhr runterlaufen und erlaubten dem TSV Anderten keinen Ballbesitz mehr. Das bedeutete den verdienten 27:26-Sieg für den MTV Schwarmstedt. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 3. September, um 13 Uhr beim TSV Neustadt statt.
Für den MTV spielten: Adrian Schroedter (TW), Lukas Fischer (TW, zwei von fünf Siebenmetern gehalten), Alexander Albert (3 Tore), Jonas Heiken (1), Niels Bäßmann (1), Thomas Mull (5), Manuel Kizakis (1), Bennett Volbers, Paul Clemens (2/davon ein Siebenmeter), Jan Zuidema, Janik Mertens (5/1), Janus Niebuhr (9), Thomas Isaak.