Unnötige Niederlage im ersten Punktspiel

SG Vethkampen/Kirchboitzen – SV Lindwedel-Hope 2:1 (1:0)

Lindwedel. Im ersten Spiel der neuen Saison mussten die 1. Fußball-Herren des SV Lindwedel-Hope eine Niederlage, die am Ende sehr weh tat, hinnehmen. Sie tat deshalb weh, da die Gästemannschaft geschätzte 70 Prozent Ballbesitz hatte, lies den Ball in eigenen Reihen sehr gut laufen, erarbeitete sich einige gute Tormöglichkeiten, musste aber ohne Punkte nach Hause fahren. Der Gastgeber schoss insgesamt nur dreimal auf das Tor der Gäste, traf aber zweimal (in der 16. und 64. Minute) in den Winkel ohne dem sehr gut agierendem Torwart Marvin Grams eine Abwehrchance zu geben. Den dritten Schuss fischte der Torwart gekonnt wiederum aus einem Winkel. Die Gäste, auf deren Seite die 18-jährigen Gebrüder Kutsche, Simon und Daniel, einen hervorragenden Einstand in die Kreisliga gegeben haben, konnten trotz des guten Spiels kaum gefährlich für den Torwart des Gastgebers werden. Einige Weitschüsse konnten entschärft werden und erst zum Ende des Spieles wurde man erfolgreich. Nach einem Alleingang und Flanke von Jasper Thomas verkürzte Daniel Kutsche zum 1:2. Danach hatten Pascal Hölscher, Kersten Brockmann und Tobias Borchers noch gute Chancen, es sollte aber nicht sein.
Am nächsten Sonntag kommt die Mannschaft aus Schülern nach Lindwedel. Es wird eine sehr schwierige Aufgabe für die sehr junge Lindwedeler Mannschaft sein, die allerdings mit der Unterstützung der Fans zu bewältigen sein wird.
Die zweite Mannschaft aus Lindwedel-Hope spielte auch in Vethkampen gegen die zweite Mannschaft von SG Vethkampen/Kirchboitzen und gewann nach den Treffern von Patrick Magers (2), Mario Guja und Eduard Schmidt verdient mit 4:3 und feierte damit als Aufsteiger einen sehr guten Start in der 2. Kreisklasse.