Warten auf das erste Tor

SV Lindwedel/Hope ist noch immer punktlos

Lindwedel. Lindwedel wartet immer noch auf das erste Tor und den ersten Punkt.
Bei sonnigem Wetter versuchte die junge Mannschaft aus Lindwedel-Hope die ersten Punkte gegen den letztjährigen sechsten der Kreisliga zu holen. Leider gelang es diesmal nicht. Der Gast aus Vetkampen hat von Anfang an die Spielführung übernommen und zeigte seine Erfahrung. Allerdings die erste sehr gute Torchance hatten die Gastgeber, nachdem der agile Jasper Thomas in der 20. Min. nach einer schöner Einzelleistung frei zum Torschuss kam. Leider sein Lupfer verfehlte das Tor knapp. Vier Minuten später ein Stockfehler in der 16-er von Lindwedel führte zu 0:1 Rückstand. Dieser Rückschlag hat die Lindwedeler verunsichert und es dauerte eine Weile bis sie wieder ins Spiel fanden.
Nach der Halbzeitpause versuchte man so schnell wie möglich den Ausgleich zu erzielen. In der 50 Min. spielte der Kämpfer Marvin Grams den Torwart aus. Ihm fehlte aber die Kraft den Ball mit voller Wucht ins Tor zu schiessen. Seinen Schuss konnte ein Abwehrspieler noch von der Linie "kratzen". 3 Minuten später zeigte ein Stürmer aus Vetkampen seine Erfahrung und lies sich einfach nach einem Zweikampf mit Ruben Engelbrecht im 16-er fallen. Der sonst souveräne Schiedsrichter zeigte ziemlich unverständlich für die Beobachter auf den 11-Meterpunkt. Den Strafstoß nutzten die Gäste zum 0:2 Führung. Die Lindwedeler gaben aber nicht auf und versuchten wieder dran zu kommen. Die 18-jährigen Talente Kersten Brockmann und Jan Sadowski zeigten allen Kollegen wie man kämpfen muss. Auch wenn es diesmal nicht gelungen ist die Niederlage abzuwenden, konnte man sehen, dass ein großer Potential in der Mannschaft steckt. Zum Unglück des Gastgebers ein 20 Meter- Freistoß führte zum 0:3 Rückstand. Dabei machte ein Fehler in der Mauer dem an diesem Tag gut disponiertem Torwart Uwe Magers unmöglich den Schuss zu halten. In den Folgeminuten konnten sich beide Torhüter noch auszeichnen indem sie zwei Weitschüsse mit Glanzparaden abwehren konnten.Obwohl SV Lindwedel-Hope noch kein Tor und kein Punkt auf dem Pluskonto vorzeigen kann, ist man auf dem richtigem Weg. Man muss nur die Geduld zeigen und nicht an sich zweifeln! Am morgigen Sonntag fährt die Mannschaft nach Bispingen und wird dort um die ersten Punkte kämpfen