2. Vereinsmeisterschaft im Bogenschießen

Die erfolgreichen Bogenschützen vom Schützenverein Hope.

14 Teilnehmer in fünf Klassen starteten in Hope

Hope. Der Schützenverein Hope hat seine zweite Vereinsmeisterschaft im Bogenschießen erfolgreich ausgetragen. Nach einem leicht windigem Start pünktlich um 9 Uhr, sammelten sich insgesamt 14 Teilnehmer in fünf Klassen. Nach erfolgreicher Bogenkontrolle und Ansprache, wurde mit einer kurzen Trainingsphase die Meisterschaft eröffnet. Nach dem darauffolgenden ersten Durchgang von 36 Pfeilen wurde erst einmal Kraft getankt und sich erholt.
Nach insgesamt 72 Pfeilen und zwei Durchgängen standen dann die Vereinsmeister fest, während der Auswertung konnten sich die Teilnehmer sowie die Besucher mit frisch Gegrilltem und Getränken stärken. Auch einige Interessierte Zuschauer waren durchaus fasziniert und haben sich selbst am Bogenschießen versucht. Unter diesen befand sich auch Peter Doant vom befreundeten Schützenverein Gümmer, der sich die Meisterschaft angeschaut hat.
Nach der Auswertung fand die Siegerehrung statt. In der Miniklasse wurde Mira Grenzdörfer mit 397 Ringen knapp vor Lilli Heinrich Vereinsmeisterin. Pia Heinrich setzte sich mit 461 Ringen knapp vor Paul Kuchenbecker durch und wurde verdient Vereinsmeisterin. In der Jugendklasse Blank wurde Leslie Freund mit 153 Ring Vereinsmeister. Bei den Recurveschützen konnte sich Felix Wilhelm als derzeit einziger Starter in der Jugendklasse durchsetzen. Als Compoundschütze wurde bei den Herren Christoph Hoppenheit nach 552 Ring erfolgreicher Vereinsmeister.
Des Weiteren wurde in diesem Jahr das erste Mal ein Bogenkönig sowohl in der Erwachsenenklasse als auch in der Kinder-/Jugenklasse ausgeschossen. In der Kinder-/Jugendklasse setzte sich Leslie Freund durch und in der Erwachsenenklasse wurde René Twarkowski Bogenkönig. Die Königsscheiben werden am 13. August während des Schützenfestes verliehen. Alles in allem war es eine erfolgreiche und gelungene Vereinsmeisteschaft für die noch junge Bogensparte beim Schützenverein Hope.
Die Organisatoren bedanken sich vor allem beim Gastjuror vom Schützenverein Essel für seine Unterstützung an diesem Tag. Die Meisterschaft klang mit gemütlichem Beisammensein und gemeinsamen Abbau der Geräte aus. Der Verein freut sich auf die Teilnahme an der Kreismeisterschaft am 11. und 12. Juni in Essel.