800 Jugendliche beim Bundespfingstzeltlager der Johanniter-Jugend

Eine Gruppe der Johanniter-Jugend aus dem Ortsverband Aller-Leine nahm an Pfingsten am bundesweiten Pfingstzeltlager in Neufrankenroda teil. Foto:Johanniter/Jan Papendorf

13 Teilnehmer aus dem Ortsverband Aller-Leine verlebten ereignisreiche Tage in Thüringen

Schwarmstedt. Unter dem Motto: „Wir machen Zirkus“ haben rund 800 Kinder und Jugendliche der Johanniter-Jugend aus ganz Deutschland vom 13. bis 16. Mai am 12. Bundespfingstzeltlager im thüringischen Neufrankenroda teilgenommen. Rund 70 ehrenamtliche Helfer haben das Zeltlager über die Pfingstfeiertage möglich gemacht und vor und während der Veranstaltung für den reibungslosen Ablauf gesorgt. Unter den Teilnehmern waren auch 13 Jugendliche mit ihren Betreuern aus der Johanniter-Jugend des Ortsverbandes Aller-Leine in Schwarmstedt.
Das Bundespfingstzeltlager der Johanniter findet alle zwei Jahre statt. Das diesjährige Motto lautete „Johncalli – Wir machen Zirkus“. Während des Zeltlagers konnten die Jugendlichen in Workshops rund um das Thema Zirkusluft schnuppern und in die Rollen von Artisten, Clowns und Dompteure schlüpfen. Das Zeltlager endete stilecht mit einem großen Auftritt in der Manege, wo die Mädchen und Jungen das Gelernte vor großem Publikum präsentierten.
Die Jugendlichen aus Schwarmstedt nahmen vor Ort an verschiedenen Workshops teil. „Der Zusammenhalt in der Gruppe war toll", sagt Ortsjugendleiterin Daniela Papendorf. „Wir fahren mit unserer Gruppe regelmäßig zu den Pfingstzeltlagern. Es ist super, beim Zeltlager so viele andere Johanniter aus ganz Deutschland kennenzulernen – eine ganz besondere Erfahrung."