Erfolge für den RFV Aller-Leine

Essel. Auch diese Saison bestreiten die engagierten Reiterinnen des RFV Aller-Leine wieder Turniere und auch dieses Jahr ist es ihnen schon mehrfach gelungen Schleifen mit nach Hause zu bringen. Vor allem die Dressur orientierten Damen des Vereins waren in letzter Zeit äußerst erfolgreich. Während der letzten Wochenenden errang Carla Reimers auf Leven drei Platzierungen der Klasse M** . In Uetzingen belegte sie mit 68,5 Prozent den ersten Platz, in Nienburg Alpheide belegte sie mit 65,6 Prozent den fünften Platz und noch mehr freute sie sich in Lohberg über den dritten Platz mit der Wertnote 66,9 Prozent.
Des Weiteren startete Svenja Wannert auf Whatever in Klein Malchau eine L-Dressur auf Trense und erreichte gleich bei ihrem ersten Turnier der Saison einen hervorragenden dritten Platz.
Zu diesen tollen Ergebnissen kommt noch die Leistung von Kim Denise Kaefer auf dem Winsener Turnier. Sie verließ auf Davy Jones die Dressurprüfung Klasse A* als Siegerin mit der Wertnote 8,3. Und auch Carina Schäfer war auf dem Winsener Turnier erfolgreich: Mit Der kleine Lord erhielt sie im E-Stilspringen eine 7,3 und belegte damit den zweiten Platz. Der kleine Lord war später noch einmal in einer Dressurprüfung Klasse A** platziert, nun aber unter Gitta Schäfer. Die auch eine Wertnote von 7,3 erzielte.
Doch nicht nur die „Stallinternen“ Reiterinnen des Vereins waren erfolgreich:
Astrid Gutt, die jetzt in Mecklenburg-Vorpommern lebt, ist am 7. Juli in Schwerin- Sukow ihr zweites Turnier der Saison mit ihrem sechsjährigem Escolano gestartet und belegte mit einer Nullfehlerrunde den vierten Platz in einer Springprüfung der Klasse A**. Außerdem setzte sie sich später bei der Springprüfung Klasse L unter den 43 startenden Paaren mit einem Nullfehlerritt durch und konnte an diesem Tag des Weiteren auf einen sehr guten neunten Platz anstoßen.
 auf anderen Webseiten