Guido Krohne weiter als 1. Vorsitzender bestätigt

Guido Krohne (von links) ,Robby Lenthe, Herbert Schiesgeries, Heiko Fleischer und Thomas Priebe wurden für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt.

Jahreshauptversammlung beim SV Bothmer/Norddrebber

Bothmer/Norddrebber. Kürzlich trafen sich die Mitglieder vom SV Bothmer/Norddrebber zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Zunächst bedankte sich Krohne bei den Mitgliedern für das im letzten Jahr ausgesprochene Vertrauen. Die vorrangigste Aufgabe des Vorstandes bestand darin, dass Miteinander im Verein zu fördern und zu verbessern. „Dieses ist definitiv gelungen“, so Krohne. Das Stimmungsbarometer im Verein zeigt deutlich nach oben. Aber auch die anderen Sparten wie Dart, Tennis und Radfahren können sich über eine große Mitgliederzahl freuen und trugen zum erfreulichen Gesamtbild der SV Bothmer/Norddrebber bei.
Die 1. Herren spielt im Moment unter Leitung von Mario Amenda in der 2. Kreisklasse Heidekreis unter ihren Möglichkeiten und liegt auf einem Mittelfeldplatz. Bei der 2. Herren stehen die Zeichen auf Aufstieg in die 2 Kreisklasse. Der Trainer Andreas Krenz und Henk Bastian haben hier gute Arbeit geleistet, so Spartenleiter Florian Klingenberg. Im Bereich des Jugendfußball (JSG Leinetal) stellt der SV Bothmer/Norddrebber den größten Anteil an Spielern und Betreuern. Da der Zuwachs hier nicht abreißt, ist man, um den Spielbetrieb weiter aufrecht erhalten zu können, weiter auf der Suche nach Trainern und Betreuern in diesem Bereich.
Highlights im vergangenen Jahr waren die vielen Veranstaltungen, wie das Sportfest, an dem unter anderem die Ü40 von Hannover 96 zu Gast war. Den Abschluss im Jahr 2014 bildete der Weihnachtsmarkt unter der Leitung von Stefan Cordes, der die Erwartungen weit übertraf und mit hohen Besucherzahlen glänzte. Diese und weitere Veranstaltungen sind auch im Jahr 2015 fest eingeplant. Hinzu kommt dieses Jahr der Samtgemeindepokal, der in Bothmer vom 17. bis zum 19. Juli ausgetragen wird.
Die Sporthalle Bothmer wird weiterhin stark frequentiert und mit dem Abriss der Halle in Schwarmstedt kommen weitere Vereine auf den Verein zu, um die Halle zu nutzen. Ziel ist es für 2016 einen Zumba-Kurs oder ähnliches anbieten zu können. Hierzu können sich gerne Übungsleiter bei Guido Krohne melden.
Eine fest verankerte Institution im Verein ist die Freundschaft mit der Stadt Conde in Frankreich. So wurden im Jahr 2014 über Himmelfahrt 56 französische Freunde aus der Normandie in Bothmer begrüßt. Ein tolles Wochenendprogramm wurde geboten und bei der Abschlussfeier wurde gemütlich gefeiert. Am 13. Mai ist es dann wieder so weit und die Bothmeraner sind in Conde zu Gast, so Thorsten Fleicher in seinem Bericht des Franzosenkomitees. Zu der finanziellen und wirtschaftlichen Situation im Verein äußerte sich der Kassierer Horst Held. So gab Held an, dass die Kosten der Sparte Fußball emmens gestiegen sind. Die daraus resultierenden Kosten können nur durch eine Anpassung der Beiträge bewältigt werden. Im Jahr 2015 sollen nach Möglichkeit Rücklagen gebildet werden, da in absehbarer Zeit kostenverursachende Reparaturen anstehen.
Laut Held zählt der Verein im Moment 334 Mitglieder, was ein plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Insgesamt zieht Horst Held eine positive Bilanz und zeigt sich zuversichtlich, hinsichtlich der finanziellen Lage im Verein.
Nachdem die Berichte des Vorstandes vorgetragen wurden, konnte der Vorstand und der Kassierer durch die Mitglieder entlastet werden. Anschließend standen die Wahlen des 1. und 3. Vorsitzenden, des Spartenleiters Tennis, Radsport und Fußball sowie des Kassenprüfers auf dem Programm. Als 1. Vorsitzender wurde Guido Krohne von den Mitgliedern für zwei weitere Jahre bestätigt. 3. Vorsitzender wurde Friedrich Mußmann. Spartenleiter Fußball wurde Florian Klingenberg mit Thomas Höbel zusammen. Spartenleiter Tennis Rainer Hirt mit Detlef Müller und Thorsten Averbeck wurde für zwei weitere Jahre Spartenleiter Radsport. Kassenprüfer wurde Hendrik Peper. Guido Krohne appelierte nochmal an alle Mitglieder, sich etwas öfter bei Arbeitsdiensten und Veranstaltungen blicken zu lassen.
Zum Abschluss gab es noch Ehrungen: Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Marc Freker, Horst Held, Mario Schwierzowski und Wolfgang Siebler geehrt, für 40 Jahre Klaus Dierking und Volker Grigoleit und für 50 Jahre Peter Arndt, Heiko Fleischer, Robby Lenthe, Herbert Schiesgeries und Heinrich Sundmacher. Nach gut dreieinhalb Stunden schloss Guido Krohne mit einem positiven Fazit die Versammlung.