Hauptversammlung der Hoper Buben

Die Hoper Buben mit ihren neuen T-Shirts.

Interessierte Kegler sind herzlich willkommen

Hope. Unlängst fand die Jahreshauptversammlung des Kegelclubs Hoper Buben in ihrem Clubhaus statt. Kegelvater Wolfgang Schmidt konnte acht Mitglieder begrüßen. Durch Krankheit und Tod hat sich die Zahl der Mitglieder dezimiert. Trotz allem konnte Wolfgang Schmidt einen positiven Rückblick auf das Jahr 2017 halten.
Die Aktivitäten begannen Ende März mit einem Stinteessen in Altengamme. Hier waren die Hoper Buben jetzt bereits zum 15. Mal. Die Stimmung war wie immer hervorragend. Im April fand ein Stadionbesuch zu einem Meisterschaftsspiel von Hannover 96 statt, der mit einem Bummel durch die Altstadt endete. Im Mai nahmen die Mitglieder an der Sportwoche in Lindwedel beim Elfmeterschießen teil. Unter Berücksichtigung des Alters, war die Teilnahme für alle ein Erfolg. Die Platzierung wurde mit Bier und Quzo gefeiert. Der Jahreshöhepunkt war die Kegelfahrt. Per Bus ging es nach Rotterdam und Amsterdam. Die Kegelfahrt war vom Reiseteam exzellent organisiert. Die Teilnehmer haben viele schöne Erinnerungen aus den Niederlanden mitgenommen. Im Oktober gab es neue T-Shirt von der Firma Mikado aus Lindwedel. Bei der Weihnachtsfeier der Firma Mikado waren die Hoper Buben auch vertreten.
Im Dezember startete das traditionelle Weihnachtskegeln mit der Volleyballabteilung des SV Lindwedel-Hope. Auch das war wieder ein gelungener Kegelabend. Hinzu kamen 2017 noch eine Hochzeitsfeier und zwei runde Geburtstage bei Mitgliedern. Selbstverständlich wurde nicht nur gefeiert. Die Vereinsmeisterschaft wurde durchgeführt. Hier konnte sich Bernd Leineweber gegen Günter Adoms und Diethelm Abramzik durchsetzen. Die Hoper Buben würden sich freuen, wenn noch einige interessierte Kegler dazustoßen würden. Kegelabend ist alle 14 Tage ab 17 Uhr im Hotel Balland. Als Ansprechpartner stehen zur Verfügung Wolfgang Schmidt unter Telefon (0 50 73) 16 41 oder (01 72) 7 15 40 97 und Norbert Thiele (0 50 73) 2 52.