Jahreshauptversammlung in Essel

Vorsitzender Bodo Tegtmeier bei Schützen wiedergewählt

Essel. Zur Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Essel konnte Vorsitzender Bodo Tegtmeier 49 Mitglieder begrüßen. In seinem Jahresrückblick hob Tegtmeier die modernisierte und erneuerte elektronische Sportanlage hervor, die mit 37.000 Euro nicht nur die größte Investition des vergangenen Jahres war, sondern auch der Grundstein für künftige sportliche Erfolge sein soll. Er dankte gleichzeitig allen Spendern und Helfern für ihre großartige Unterstützung. Über eine gelungene Einweihungsfeier durften sich die Schützen genauso freuen, wie über die sehr gut besuchten traditionellen Feste: Über 270 Gäste beim Königsessen und ein volles „Partyzelt“ waren Belege für ein tolles Schützenfest 2015. Parallel zum Erntefest wurde im September erstmals in Essel die Uhle-Hof-Scheibe ausgeschossen und eine überdurchschnittliche Teilnehmerzahl erreicht. Besonders zufrieden zeigte sich Tegtmeier mit der „Fortbildungsquote“: Mit Maraike Gärtner und Elli Immermann (Waffensachkunde), Dirk Campe (JuLeiCa), Holger Topp und Lars Warnecke (Schießsportleiter Bogen) sowie Stefan Kreuzkamp (Trainer C Leistungssport) decken weitere sechs engagierte Mitglieder den steigenden Bedarf an qualifizierten Trainern und Betreuern.
Rechnungsführer Jürgen Hornbostel berichtete über erfreuliche Neuzugänge in allen Sparten – Bogen- und Kugelschützen, Spielleute, Damenschießgruppe –, die die Mitgliederzahl auf insgesamt 356 klettern ließen. Er mahnte jedoch, dass die Spartenbeiträge an den steigenden Finanzbedarf der Sparten zeitnah anzupassen sind. Dass das Geschäftsjahr mit einem ordentlichen Bilanzgewinn von 21.000 Euro abgeschlossen werden konnte, war den erfreulichen Spenden sowie Zuschüssen des Sportbundes für die neue Sport- und Lüftungsanlage zu verdanken. Auf ein arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr blickte Jugendtrainer Axel Pralle im Nachwuchsbereich zurück. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Kader von 28 auf 34 aktive Sportschützen im Alter von acht bis 19 Jahren erweitert werden und mit Stefan Kreuzkamp (Hodenhagen) verstärkt ein weiterer lizensierter Gewehrtrainer das siebenköpfige Trainer- und Betreuerteam. 16 Kreismeistertitel errang der Esseler Nachwuchs, fünfmal Gold, fünfmal Silber und achtmal Bronze auf den Landesmeisterschaften und fünf Sportschützen qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft, bei der Victoria Dassis mit der KK-Sportpistole sogar unter die nationalen Top Ten kam. Die Aufnahme von Max Tegtmeier als weiteren Esseler Sportschützen in den Landeskader rundete ein tolles Jahr 2015 ab.
Dank hervorragender Nachwuchsarbeit ist die Zahl der Mitglieder der Bogengruppe auf inzwischen über 70 angewachsen. Es wurde rege und erfolgreich an regionalen, nationalen und auch internationalen Turnieren teilgenommen. Besonders hervorzuheben ist der erste Platz in Verbindung mit einem neuen Landesrekord von Lukas Köpsel in seiner Klasse bei der „Landesmeisterschaft im Freien“ in Salzgitter. Darüber hinaus hat die Bogengruppe bei diversen Veranstaltungen vielen Menschen Gelegenheit gegeben, das Bogenschießen selber auszuprobieren und stößt dabei auf sehr positives Interesse bei vielen befreundeten Verbänden und Vereinen.
Spielmannszugleiter Bodo Tegtmeier berichtete über zahlreiche Auftritte des Spielmannszuges, „beste Stimmung in der Truppe“ sowie über das Highlight des vergangenen Jahres, das zweite musikalische Wochenende der Spielleute in Mardorf am Steinhuder Meer. Der Spielmannszug startet mit einer Fahrt zur Musikschau der Nationen in das Jubiläumsjahr 2016 und wird seinen 60. Geburtstag am 3. September mit einem Kreismusikfest der Spielmannszüge und anschließender Zeltparty feiern.
Damenleiterin Magita Söhnholz berichtete über die Teilnahme an verschiedenen Schießwettbewerben und freute sich über eine wachsende Damengruppe.
Hauke Twiefel gab einen Überblick über die spartenübergreifenden Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen wie Ostereiersuchen, Grillabend und Teilnahme am Landes-Jugendzeltlager in Bad Fallingbostel.
Jan van Driel berichtete über die Kassenprüfung, die keine Beanstandungen ergab, so dass die Versammlung den geschäftsführenden Vorstand einstimmig entlastete. Anschließend wurde einstimmig eine Satzungsänderung beschlossen, die die Bestimmungen zur Verwirklichung des Satzungszwecks an das sich weiter entwickelnde Vereinsleben anpasst. Die Versammlung folgte mit großer Mehrheit einem Antrag, wonach künftig nicht mehr grüne, sondern weiße Hemden zur Schützenkleidung gehören.
Bei den nachfolgenden Wahlen wurde Bodo Tegtmeier als Vorsitzender und Elli Immermann als seine Stellvertreterin bestätigt. Als weitere stellvertretende Vorsitzende wurden Alexander Berger und Andreas Fricke neu und einstimmig gewählt. Als stellvertretender Leiter der Bogensportgruppe steht Joseph-David Mc Aleenan genauso weiter zur Verfügung wie Angelika Berlin als stellvertretende Spielmannszugleiterin. Christian Steiner bleibt Stabführer des Spielmannszuges. Als stellvertretender Rechnungsführer wurde Heiner Busse wiedergewählt, ebenso Annette Bünger als stellvertretende Schriftführerin. Erster Offizier bleibt Willi Dreyer. Einen Wechsel gibt es in der Damenschießgruppe: Neue Leiterin ist Maraike Gärtner, vertreten wird sie von Saskia Müller. Neue stellvertretende Jugendleiterin ist Sophie Berger, zum Kassenprüfer wurde Helmut Geffe gewählt. Mehr über den Schützenverein gibt es im Internet unter www.schuetzenverein-essel.de.