Leserbrief

Nur noch zu Gast

Oliver Krebs
Oliver Krebs | am 13.10.2014

"Eine Ortsbegehung muss wohl vor dieser Regelung nicht stattgefunden haben, denn sonst hätte man ja feststellen müssen, dass die Karl-Kellner-Straße im letzten Drittel direkt den Bahnhof 'Pferdemarkt' berührt. Schön, dass die Autofahrer nun auf dieser Straße nur noch 'Gast' sind, vor allen für diese, die jeden Tag zum S-Bahnhof 'Pferdemarkt' fahren und von dort mit der Bahn weiter zur Arbeit. Auffallen hätte auch müssen, dass...

Ungepflegtes Ortsbild

Oliver Krebs
Oliver Krebs | am 03.06.2014

Jeden Morgen freue ich mich auf meinem Weg zur Arbeit von Engelbostel nach Garbsen, wenn ich Garbsen-Mitte erreiche. Da macht es mir nichts aus, auch mal etwas länger an einer Ampel zu stehen. Nahezu sämtliche Verkehrsinseln und Grünstreifen in unserer Nachbargemeinde sind schon seit Jahren liebevoll mit Blumen bepflanzt und gepflegt. Ganz anders auf dem Rückweg nachmittags nach Engelbostel. Ich ärgere und schäme mich für...

Bürgeranleihe

Oliver Krebs
Oliver Krebs | am 19.03.2014

Zum Thema "Sporthalle der RKS" erreichte uns folgender Leserbrief: "Die Stadt müsste eine Bürgeranleihe erstellen, damit man eine neue Halle bauen kann." Joachim Günther, Langenhagen

Am Rande der Marktwirtschaft

Oliver Krebs
Oliver Krebs | am 05.09.2013

Zum Thema "Leben auf Pump" erreichte uns folgender Leserbrief: "Leben auf Pump – das Thema ist endlich in der Kirche angekommen, zwar laienhaft, aber immerhin. Dabei sind die Schulden überhaupt kein Problem, gäbe es die Zinsen nicht. Die Thora (für den jüdischen Glauben), das Neue Testament (für uns Christen) und der Koran (für alle Moslems) nehmen dazu eindeutig Stellung. Bis in das vorletzte Jahrhundert gab es für alle...

Nur Wünsche und Träume

Oliver Krebs
Oliver Krebs | am 29.08.2013

Zur aktuellen Diskussion ums neue Schwimmbad erreichte uns folgender Leserbrief: "Wo bleibt die öffentliche Kalkulation des neuen Bades im Vergleich zur Renovierung des vorhandenen? Nimmt man die 27 Millionen Euro Baukosten, verzinst sie zu zwei Prozent im Jahr und kalkuliert eine Abschreibung über 50 Jahre, dann haben wir jährliche Fix-Kosten von 1.080.000 Euro. Geht man davon aus, dass der laufende Betrieb noch einmal so...

LESERBRIEF

Anke Wiese
Anke Wiese | am 12.08.2013

Zur Ökonomie der Abfallentsorgung

LESERBRIEF

Anke Wiese
Anke Wiese | am 05.08.2013

„Bedenklich und nicht im Sinne des Gesetzes"

Leserbrief

Gabriele Gosewisch
Gabriele Gosewisch | am 07.06.2013

Politik unterschätzt Bürgerwünsche

Leserbrief

Gabriele Gosewisch
Gabriele Gosewisch | am 19.03.2013

Zur Berichterstattung rund um die Erhöhung der Hundesteuer erhielt die Redaktion folgenden Leserbrief: "Ich gehöre zu den, leider viel zu wenigen, Hundehaltern, die am vergangenen Montag die öffentliche Ratssitzung besucht haben, in der die Hundesteuer-Erhöhung beschlossen wurde. Es wurde immer wieder davon geredet und geschrieben, daß doch endlich das neu angeschaffte Chip-Lesegerät zum Einsatz kommen müsse. Aber was für...

Leserbrief

Gabriele Gosewisch
Gabriele Gosewisch | am 19.03.2013

Hundehalter und Wählerstimmen

Leserbrief

Gabriele Gosewisch
Gabriele Gosewisch | am 12.02.2013

Erhöhung der Hundesteuer um 50 Prozent

Gehrs korrigiert Yacht Club-Vertreter

Anke Wiese
Anke Wiese | am 31.01.2013

Schwarmstedt. Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs hat anlässlich des Leserbriefes eines Vertreters des Marina Bay Yacht Clubs den Eindruck korrigiert, dass die Entscheidung über die Zukunft der Aller und damit auch über den Yachtclub und die Flößer in Marklendorf bei der Samtgemeinde liege. „Dies ist unzutreffend. Die Entscheidung nicht mehr in die Aller-Schleusen zu investieren und zur Neueinstufung der Aller in eine...

LESERBRIEF

Anke Wiese
Anke Wiese | am 11.12.2012

„Trete nicht für Enteignungen ein"

LESERBRIEF

Anke Wiese
Anke Wiese | am 07.12.2012

„Zahlenlotto mit htp“

LESERBRIEF

Anke Wiese
Anke Wiese | am 07.12.2012

„1948 und 1923 lassen grüßen"

LESERBRIEF

Anke Wiese
Anke Wiese | am 07.12.2012

„Total verschuldete Wohlfühlgemeinde hinterlassen?“

LESERBRIEF

Anke Wiese
Anke Wiese | am 27.11.2012

„Es reicht jetzt wirklich"

LESERBRIEF

Redaktion ECHO
Redaktion ECHO | am 16.11.2012

„Gut ist, was die Kasse füllt"

Skandalöses Verhalten

Oliver Krebs
Oliver Krebs | am 05.10.2012

"Allen Gästen der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Klinik-Geburtstag im September sind die lobenden Worte der Geschäftsleitung aus Osnabrück vor Presse, Prominenz wie Ministerin Aygül Özkan an die handelnden Personen der 'Para' hier in Langenhagen sicher noch sehr präsent. Von ersten Vermutungen, nach dem 'Bach-Skandal' sei der Standort 'verbrannt' (O-Ton), bis hin zur aktuellen Erfolgsgeschichte der Entwicklung um den...

Welche Trainingszeiten?

Gabriele Gosewisch
Gabriele Gosewisch | am 03.08.2012

Langenhagen (gg). Sofort nach Veröffentlichung des Berichts "SPD ist auch für Sporthallenöffnung" in der ECHO-Ausgabe vom 1. August erhielt die Redaktion einen offenen Brief des CDU-Ratsherrn Bernhard Döhner. Er richtet sich an SPD-Ratsfrau Anja Sander. Sie spricht sich, wie vor ihr CDU-Ratsherr Mirco Heuer, für die Öffnung der Sporthallen während der Sommerferien aus. Sie betont aber, dass diese Öffnung dann für alle Vereine...

1 Bild

Auf eigenen Füßen

Gabriele Gosewisch
Gabriele Gosewisch | am 27.07.2012

SCL-Freizeit in Lenste meldet erste Streiche

Mehr als 230 Jahre

Redaktion ECHO
Redaktion ECHO | am 25.02.2011

Zum Artikel "CDU kämpft für den Grüngut-Sonnabend" erreichte uns folgender Leserbrief: "Wann begreift denn unser Bürgermeister mit seiner Ratsfraktion endlich, dass wir Bürger und 'Noch-Steuerzahler' von montags bis freitags berufstätig sind? Hat die Verwaltung als Dienstleister immer noch nicht erkannt, dass wir ihre Kunden sind? Bei uns in Langenforth kenne ich viele ältere Bürger, die nicht mehr in der Lage sind, selbst...

Alles ganz einfach

Oliver Krebs
Oliver Krebs | am 13.12.2010

Zum Artikel "Wie hängt man richtig ab?" am 11. Dezember erreichte uns folgender Leserbrief: "Eigentlich ist es ganz einfach, wohl nicht aber in Langenhagen. Von der Walsroder Straße sollte an die Wagenzeller Straße nur ein Rechtsabbiegen möglich sein. Den Anliegern dürfte das entgegenkommen. An der Walsroder Straße in die Heinrich-Hagemann-Allee wird eine abknickende Vorfahrt eingerichtet, die Heinrich-Hagemann-Allee an der...