2015er Restabfallsäcke ab Oktober 2014 gegen Gutschein erhältlich

2014er Restabfallsäcke ab September 2014 nur noch auf den Wertstoffhöfen und Deponien

Region. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) hat zum 1. Januar 2014 sowohl das Gebühren- als auch das Abfuhrsystem regionsweit vereinheitlicht und die Behälterabfuhr als Regel eingeführt. Grundstückseigentümer, die weiterhin die Sackabfuhr nutzen wollen, bekamen Ende 2013 Gutscheine entsprechend des bestellten Jahresvolumens zugesandt. Diese Gutscheine können aha-Kunden noch bis Ende August in mehr als 140 Geschäften gegen die für das Jahr 2014 gültigen Restabfallsäcke eintauschen.
Im September stellen die Einzelhändler die Ausgabe der 2014er Restabfallsäcke ein, um Platz für die 2015er Restabfallsäcke zu schaffen. Die 2014er Restabfallsäcke können jedoch noch das ganze Jahr über auf den neun aha-Wertstoffhöfen im Umland und auf den Deponien in Hannover-Lahe, Kolenfeld und Burgdorf gegen Gutschein eingetauscht werden. Für das kommende Jahr 2015 wird es neue und damit auch anders aussehende Restabfallsäcke geben. Dafür versendet aha Ende September die entsprechenden Gutscheine, die die Einwohnerinnen und Einwohner ab Oktober gegen die 2015er Restabfallsäcke eintauschen können. Übersicht der Ausgabestellen: Hier werden die 2015er Restabfallsäcke gegen Gutschein einzutauschen sein:
Einzelhandelsgeschäfte Oktober 2014 – August 2015
Sackmobile Oktober und November 2014
Wertstoffhöfe und Deponien Oktober 2014 – März 2015
Eine detaillierte Auflistung der Sackausgabestellen steht im Internet unter www.aha-region.de bereit. Die neuen 2015er Restabfallsäcke werden im kommenden Jahr ab dem 2. Januar bis 31. Dezember 2015 wie gewohnt abgeholt. Die alten 2014er Restabfallsäcke sind dann von der Abfuhr ausgeschlossen. aha bittet daher darum, diese im neuen Jahr nicht mehr bereitzustellen. Denn das nicht genutzte bestellte Jahresvolumen verfällt zum Jahresende. Somit ist eine Erstattung von Gebühren, die bereits mit dem Gebührenbescheid abgerechnet wurden, nicht möglich. Die nächsten Anschlussgebiete, die auf die Behälterabfuhr umgestellt werden, sind Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Lehrte, Uetze, Sehnde und die Wedemark. Grundstückseigentümer, die sich für die Tonne entschieden haben, erhalten diese Ende des Jahres 2014. Die erste Leerung beginnt bereits ab Januar 2015. Mit dem Start der Tonnenabfuhr stellt aha in den genannten Anschlussgebieten sowohl bei der Tonnen- als auch bei der Sackabfuhr den Abholrhythmus für Restabfälle von einer wöchentlichen auf die 14-tägliche Abfuhr um. Dafür werden die bisherigen Abfuhrgebiete geteilt. In einem Teil entsorgt aha den Restabfall in den geraden Wochen, im anderen Teil in den ungeraden Wochen. Der bewährte Abholtag bleibt dabei unverändert. Informationen über die Aufteilung der Gebiete erhalten aha Kunden bis Ende 2014 über eine Hauswurfsendung.
Bioabfälle und Leichtverpackungen sind von dem geänderten Rhythmus nicht betroffen und werden weiterhin in der gesamten Region jede Woche abgeholt. Auch die Abfuhr von Altpapier sowie der O-Tonne bleiben unverändert. Unter www.aha-region.de/abfuhrkalender können alle Abholtermine jederzeit auf einen Blick online eingesehen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, über das Internet einen individuellen Jahresabfuhrkalender für jede Adresse auszudrucken. Spätestens im Dezember sind darin auch die Termine für 2015 enthalten. Die aha-Mitarbeiter unter Telefon (0800) 9 99 11 99 helfen persönlich weiter.