Angelverein legt Totholzzaun an

Der Totholzzaun schafft Lebensraum für viele Tiere.

Ortsgruppe Wedemark schafft Lebensraum für Tiere

Region. Mitglieder der Ortsgruppe Wedemark des Angelvereins Neustadt am Rbge. haben bei ihren Gewässerpflegearbeiten einen Totholzzaun angelegt. Die anerkannten Naturschützer haben an einem Gewässer in der Wedemark einen circa 20 Meter langen Totholzzaun errichtet. Dieser Zaun wird im Laufe des Jahres zu neuen Leben erwachen. Es wird sich in kurzer Zeit ein aktiver Lebensraum für Insekten, Spinnen, Igel, Käfer und Vögel entwickeln. Durch die Hilfe der Tiere und Pilze setzt bald ein Verrottungsprozess ein, der den Zaun zusammenfallen lässt, sodass jedes Jahr frisches Material nachgelegt werden kann. Somit bleibt dieses kleine Biotop dauerhaft ein aktiver Lebensraum. Dieser Zaun hat eine wichtige Funktion im Natur- und Artenschutz, sie bietet aber auch den Naturliebhabern die Möglichkeit seltene Tiere und Pflanzen aus der Nähe zu beobachten und die verschiedenen Entwicklungsprozesse eines solchen Lebensraums über die Jahre zu dokumentieren.