Aufruf: Reifenkunst mit Kindergärten

Erlös der Versteigerung kommt Kinderkrankenhaus zu Gute

Hannover. Zu Kunstobjekten werden Autoreifen normalerweise nicht erhoben. Dazu ist ihr Gebrauch einfach zu alltäglich. „Mich hat an der Reifenkunst-Idee fasziniert, dass so etwas gewohntes wie ein Autoreifen, durch die Bemalung eine völlig neue Bedeutung hat“, erklärt Kay Krause. Der Niederlassungsleiter des Premio Reifen + Autoservice GmbH aus Hannover hat vor, Autoreifen von Kindern aus den umliegenden Tagesstätten und Kindergärten bemalen zu lassen. „Die Kinder gehen noch viel unbefangener an den Autoreifen heran, als ein Erwachsener. Für sie ist seine Funktion nicht direkt mit einem Auto verbunden“, erklärt er begeistert. Die Reifenkunst wird öffentlich in der Ernst-August-Galerie ab 7.März 2011 ausgestellt und zum Abschluss zugunsten des Kinderkrankenhauses auf der Bult versteigert.
„Eine tolle kreative Idee. Es entstehen viele runde, bunte Kunstwerke, das ist toll“, freut sich Vorstandsreferent Björn-Oliver Bönsch vom Kinderkrankenhaus auf der Bult. Jeder Kindergarten und jede Kindertagesstätte in Hannover kann sich an dem Kunstprojekt beteiligen. Achtung: die Teilnahme ist nur möglich für die Einrichtungen, die sich bis zum 28. Januar zurückgemeldet haben. Die teilnehmenden Kindergärten erhalten zwei bis drei gewaschene Autoreifen pro Gruppe aus der Premio-Werkstatt. Diese können die Kinder nach Herzenslust bemalen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anmeldungen werden unter der E-Mail anke.koerber@aha.biz oder judith.tausendfreund@aha.biz entgegengenommen, telefonisch unter der Nummer 0174 – 2142854. Im Anschluss werden die Reifen von Premio wieder abgeholt und für die große Ausstellung in der Ernst-August-Galerie aufgestellt. „Wir wollen, dass nicht nur die Kinder etwas von den Kunstobjekten haben. Deshalb organisieren wir eine öffentliche Ausstellung.“,
so Krause. Den Abschluss des Projekts bildet schließlich die große Versteigerung der bemalten Reifen. Der Erlös kommt der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Kinderkrankenhauses auf der Bult zu Gute.