Feuerwehrbereitschaft auf Großübung

Aufbruch zur Großübung im Kreis Diepholz am Freitag an der Jugendhalle in Mellendorf. Foto: A. Wiese

150 Feuerwehrleute aus der nördlichen Region fuhren in den Kreis Diepholz

Wedemark/Langenhagen (awi). „Zum Fußball heute abend sind wir da", versprach Brandschutz-Abschnittsleiter Horst Holderith seinen 150 Feuerwehrleuten aus der Regionsbereitschaft V, zu der Wedemark, Langenhagen, Burgwedel und Isernhagen gehören, am Freitagnachmittag. Der doch recht stattliche Fahrzeugtross sammelte sich auf dem Parkplatz an der Jugendhalle, um geschlossen in den Kreis Diepholz nach Twistringen zu fahren, wo am nächsten Tag eine Großübung stattfinden sollte. Los kamen die Feuerwehrleute allerdings erst mit Verspätung, denn erst musste man auf die Langenhagener warten, die auf der Autobahn im Stau standen, dann musste für die Route schnell Plan B entworfen werden, denn die Autobahn war wie gesagt dicht. Doch schließlich kamen alle heil an, schwelgten abends in einem gemeinsamen Fußballerlebnis, übernachteten in Zelten, Fahrzeughallen und anderen Quartieren und absolvierten am nächsten Tag die Gemeinschaftsübung.