Finanzen, Personalien und Flüchtlingshilfe

Kirchenkreistag kommt am 29. Februar in Burgwedel zusammen

Wedemark/Langenhagen. Finanzen, Personalia und die Flüchtlingshilfe in den vier Regionen des Kirchenkreises sind die Hauptthemen, mit denen sich der Kirchenkreistag Burgwedel-Langenhagen in seiner nächsten Sitzung beschäftigen wird. Am Montag, 29. Februar, kommt das Kirchenparlament um 18 Uhr im Gemeindehaus der St.-Petri-Kirchengemeinde in Burgwedel, Küstergang 2, zusammen. Interessierte Gäste sind, wie immer im Kirchenkreistag, herzlich willkommen.
Neben Beschlüssen zum Haushaltsplan 2016 des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Burgwedel- Langenhagen und zu einem Nachtragshaushalt für die Kindertagesstätten beschäftigt sich der Kirchenkreistag auch mit Stellenerrichtungen in der Lebensberatungsstelle Langenhagen, mit Nachwahlen für verschiedene Kirchenkreisgremien und mit dem laufenden Organisationsentwicklungsprozess für Gemeindebüros. Zum Thema Flüchtlingshilfe werden Doris Lange (Stadt Langenhagen) und Elke Zach (Emmaus-Kirchengemeinde Langenhagen) einen aktuellen Eindruck vermitteln; Pastorin Reni Kruckemeyer-Zettel gibt einen Überblick über die Initiativen und Aktivitäten in den Regionen des Kirchenkreises. Von der Herbsttagung der Landessynode wird Ortrud Wendt, Synodale aus Burgwedel, berichten.