Flachsbarth zu stellvertretender Vorsitzenden im CDU- Bundesfachausschuss Klima-, Umwelt- und Energiepolitik gewählt

Region. In der gestrigen konstituierenden Sitzung des Bundesfachausschuss
Klima-, Umwelt- und Energiepolitik wurde die heimische CDU- Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth, MdB einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. „Das ist eine spannende Perspektive“, so Flachsbarth. „Perspektiven für die Umweltpolitik der Zukunft zu entwerfen, daran werde ich gern mitarbeiten. Insbesondere der Umgang mit den nur endlich verfügbaren Rohstoffen, die Rolle der Biomasse in der zukünftigen Energieversorgung, die Chancen und Herausforderungen des Naturschutzes sowie der internationale Klimaschutz werden den Fachausschuss thematisch beschäftigen.
Flachsbarth ist als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt,
Naturschutz und Reaktorsicherheit des Deutschen Bundestages und
Vorsitzende des 1. Parlamentarischen Untersuchungsausschusses Gorleben erfahrene Umweltpolitikerin der Union. Der CDU-Bundesfachausschuss wird dreimal pro Jahr in Berlin tagen. Ihm gehören über 30 Umweltfachleute der CDU aus ganz Deutschland an. Zur Vorsitzenden wurde Katherina Reiche, MdB, Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aus Brandenburg gewählt; weitere stellvertretende Vorsitzende wurde die baden-württembergische Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Verkehr,Tanja Gönner.