Fruhlingsbeginn im Weltvogelpark

Frühlingsgefühle beim Inkakadupärchen! (Foto: Weltvogelpark Walsrode)
 

Neue Akzente zum Saisonstart 2010 in Walsrode

Walsrode. Am 18. Marz hat der Weltvogelpark Walsrode wieder seine
Pforten geöffnet und startete mit einer neuen Ausrichtung in die Saison 2010. Im Mittelpunkt stehen die Offnung der faszinierenden Welt der Vogel und das Erlebnis der Schonheit der Gartenanlagen fur die Menschen. Nach der Ubernahme des belgischen Gartencenter-Unternehmens Floralux im Jahr 2009 werden die Veranderungen nach der Konsolidierung und die Handschrift des neuen Geschaftsfuhrers Geer Scheres zum Saisonstart 2010 erstmals fur die Besucher erlebbar. Eine Namenserganzung war der erste sichtbare Schritt, um den großten Vogelpark der Welt ins rechte Licht zu setzen: Weltvogelpark Walsrode lautet der neue Name. „Der Weltvogelpark hat in der Region, aber auch national und international großes Potenzial“, so Kris Carrein von Floralux. „Wir haben das letzte Jahr genutzt, um die Weichen fur die Zukunft zu stellen.“ Die Federfuhrung bei der Neuausrichtung hat seit 2009 der weltweit anerkannte Vogelschutzer und -experte Geer Scheres ubernommen. „Es wird darum gehen, die wahren Starken des Weltvogelparks zu starken und den Besuchern nahe zu bringen“, erlautert Scheres den neuen Ansatzpunkt. „Wir werden die Einzigartigkeit des großten Vogelparks und seine Weltreferenz sowie den Park und die Gartenanlagen betonen und durch neue Angebote erlebbar machen. Es geht uns darum, die faszinierende Welt der Vogel fur die Menschen zu offnen.“ Entdecken und Erleben: Start fur Weltvogelpark-Ranger und neues Beschilderungssystem Zum Saisonstart 2010 am 18. Marz werden erstmalig Weltvogelpark-Ranger zum Einsatz kommen, außerdem wird ein neues Beschilderungssystem mit Edutainmentcharakter eingefuhrt. „Erst die Geschichten zu den Vogeln, den erstaunlichen Eigenschaften und den Rollen
innerhalb des Okosystems schaffen einen wirklichen Zugang zur Welt der Vogel“, so Scheres. Es werden verschiedene Rangertouren fur unterschiedliche Altersgruppen und Interessen angeboten, so zum Beispiel ein Rundgang zum Thema „Fruhlingsgefuhle im Weltvogelpark“, der den Besuchern Einblicke in die Balzgewohnheiten und Rituale der Vogel gewahrt. Das neue Beschilderungssystem sorgt zusatzlich fur interessante und unterhaltsame Erkenntnisse und wird uber das Jahr stetig weiter ausgebaut. Bewahrte Publikumsmagnete wie die Flugshows
und Schaufutterungen werden beibehalten und weiter entwickelt. Neuausrichtung und Offnung des Vogel- und Artenschutz-Engagements fur die Besucher. Daruber hinaus wird das 40-jahrige Engagement im Vogel- und Artenschutz durch eine Neuausrichtung der Weltvogelpark Stiftung in internationalem Kontext neu aufgestellt. Auch dieses Engagement wir durch spezielle Fuhrungen und Blicke hinter die Kulissen fur Besucher erlebbar werden. „Nur wer die faszinierende Welt der Vogel kennen und schatzen lernt, kann sich fur ihren Schutz einsetzen“, erlautert Geer Scheres den Hintergrund. Der Bedeutung der Park und Gartenanlagen als zweiten wichtigen Anziehungspunkt fur die Besucher wird ab der Saison 2010 ebenfalls starker Rechnung getragen. „Viele Besucher sehen die Parkanlagen und Garten mit ihrer außergewohnlichen Pflanzenvielfalt nicht nur als
wunderschonen Erholungsraum, sondern auch als Inspiration fur den eigenen Garten oder Balkon“, erlautert Geer Scheres das Besucherinteresse. Das Prinzip der „Offnung fur die Besucher“ wird ab sofort auch fur die Kulturgarten und Anlagenbereiche umgesetzt. Gartner sind fur die Besucher jederzeit ansprechbar und geben Auskunft und Tipps fur Gartenfreunde. Ein besonderes Highlight fur die Besucher im Fruhling wird die Blute von einer Million speziell zum Saisonauftakt neu gepflanzter Fruhbluher sein. Am 18. Marz offnen Geer Scheres und sein Team die Pforten des Weltvogelpark fur die neue Saison 2010: „Wir sind mit der neuen Ausrichtung und den Angeboten erst am Anfang des Weges zur Entfaltung des vollen Potenzials des Weltvogelparks, aber die Weichen sind gestellt.“