Ganz knappe Niederlage gegen Spitzenreiter Köln

Nach dem Sieg am Sonntag gegen die Roosters war unser Team mit gestärktem Selbstbewusstsein und exakt der gleichen Aufstellung in das Spiel von 46. Spieltag gegen die Kölner Haie gegangen.
Das Spiel begann mit einer ganz starken Phase von unseren Scorpions. Die erste Reihe wirbelte ordentlich auf vor dem Tor von Danny aus den Birken und hatte durch Morten Green, Scott King und nach dem ersten Wechsel auch durch Andreas Morczinietz gleich mehrere Chancen. Doch die Kölner haben schnell ins Spiel gefunden und bewiesen warum sie auf Platz 1 stehen. Viele hochkarätige Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten. Beide Torhüter waren jedoch sehr gut aufgelegt, ein Grund dafür warum das erste Drittel torlos blieb.
Im zweiten Drittel ging es spannend weiter. Beide Mannschaften waren am Drücker. Im zweiten Teil des Drittels schien es kurz so, dass Köln ein wenig Oberwasser erhielt, doch unser Abwehr stand wie ein Bollwerk. Eine tolle Kontermöglichkeit rückte Scott King ganz kurz ins Rampenlicht. Penalty-ähnlich lief er auf das Tor der Kölner zu, doch er vergab. Eine Situation sorgte für einen Lacher auf den Rängen. Nach dem die Scheibe durch die Luft segelte verschwand sie. Sie war in der Hose von Andy Reiss gelandet und sorgte kurzzeitig für Verwirrung. Doch schnell war wieder viel Feuer in der Partie, nur die Tore blieben auch in diesem Drittel aus.
Im Schlussabschnitt stieg das Niveau des Spiels weiter und die Torchancen wurden immer gefährlicher. Eine kuriose Szene, die von den Fans bereits als Tor gefeiert wurde, sorgte für Aufsehen. Der Schiedsrichter sah die Scheibe nicht und unterbrach das Spiel, kurz bevor diese über die Torlinie glitt.
Ganz bitteres Ding. Direkt danach wieder eine strittige Schiedsrichterentscheidung und im Gegenzug fiel der erste Treffer für die Kölner. Alexander Weiß traf für die Haie. „Jetzt erst recht!“ lautete das Motto des Teams. Der Siegeswille war auf den Rängen zu spüren. Hannover wollte das Spiel unbedingt drehen.
Zehn Minuten vor Schluss dann der langersehnte Treffer für unsere Scorpions. Ivan Ciernik traf gegen sein Ex-Team zum Ausgleich. Doch leider war uns kein Punkt gewillt. Dreieinhalb Minuten vor Ende sorgte Christopher Minard mit seinem Treffer zum 1:2 für die Entscheidung. Starke Leistung, harter Kampf, viel Leidenschaft! Darauf bauen wir auf und am Freitag geht es zum Nordderby nach Hamburg!
Fakten zum Spiel:
Hannover Scorpions vs. Kölner Haie 1:2 (0:0, 0:0, 1:2)
Tore: 0:1 Alexander Weiß (Felix Schütz, Philip Gogulla; 45:46) 1:1 Ivan Ciernik (Gerrit Fauser, Artem Ternavski; 49:30) 1:2 Christopher Minard (Andreas Holmqvist, Andreas Falk; 56:30)
Strafen: Hannover 6 Köln 4
Schüsse: Hannover 32 Köln 40
Schiedsrichter: Fischer, Schuckies (Brodnicki, Iwert)
Zuschauer: 2.673