Gartenregion Hannover 2010

Audiokunstprojekt wird eröffnet: „Burgwedel sucht den Stein der Weisen“

Region. Der neu gestaltete Alte Park an der Thönser Straße in Großburgwedel präsentiert sich auch in diesem Jahr als Freiluftgalerie. Im Rahmen der Gartenregion Hannover und der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Gartenklänge“ wird die hannoversche Audiokünstlerin Natalie Deseke die Grünanlage zum Sprechen und Klingen bringen. Die Audioausstellung „Burgwedel sucht den Stein der Weisen“ (bis zum 3. Okotober) wurde speziell für den Kunstverein Burgwedel/Isernhagen konzipiert. Ab Sonntag, 1. August, können Parkbesucher auf Spurensuche gehen und die im Grünen verborgenen akustischen Schätze heben. Vernissage ist am heutigen Sonnabend um 19 Uhr. Was hat der „Alte Park“ zu erzählen? Geheimnisvolles, Lustiges, Liebesgeflüster, Märchen und Mythen. Ein Mix aus Stimmen, Geräuschen und Musikfragmenten wird die Park-Besucher überraschen und einladen, den „Stein der Weisen“ zu finden. Die Besucher der Freiluftausstellung können auf Spurensuche gehen und die im Grünen verborgenen akustischen Schätze heben.
Im Vorfeld der Ausstellung hatten die Burgwedeler Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, eigene Beiträge auf Band zu sprechen und sind so selbst mit ihrer Stimme Teil des Kunstwerks geworden. Die Hörstücke, die jetzt in der Ausstellung im Park erklingen, lassen Burgwedels Alltags- und Kulturgeschichte lebendig werden. Der Eintritt ist frei, Veranstalter ist der Kunstverein Burgwedel-Isernhagen. Infos unter www.kunstverein-bwi.de oder www.kleinlauschmittel.de.