Gartenregion Hannover 2010: Neue Kunst in alten Gärten

Survival Kunst Lenthe

Ausstellung „Survival - Überleben“ in den Parks der Rittergüter Lenthe

Region. Seit 2004 verwandelt sich eines der schönsten privaten Gartenensembles in der Region Hannover – das Untergut und Obergut Lenthe in Gehrden – alle zwei Jahre in eine Freiluftgalerie. Dann zieht aktuelle Kunst in die Landschaftsgärten ein. „Überleben – Survival“ lautet das diesjährige Ausstellungsthema, das von deutschen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern interpretiert wird. Die Schönheit des vom Menschen geschaffenen und geschützten Ortes, die gestaltete Natur, trifft auf die künstlerische Aussage zum Thema „Überleben“ – ein gleichzeitig faszinierender und nachdenklich stimmender Spannungsbogen. Mit dabei sind Sonja Alhäuser, Birgit Dieker, Dennis Feddersen, Sebastian Gräfe, Hawoli, Christiane Möbus, Christiane Oppermann, Julia Venske & Gregor Spänle aus Deutschland, Laura Ford, Kenny Hunter, David Nash (alle drei aus England) und die Finnin Tea Mäkipää. Ausstellung „Survival – Überleben“, 29. August bis 3. Oktober, Parks am Untergut (Im Eickhof 6) und Obergut (Winterstraße 23) Lenthe, 30989 Gehrden/Lenthe
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 11 bis 17 Uhr, Führungen: Samstag und Sonntag um 15 Uhr, Vernissage: 29. August, 11 Uhr, auf dem Untergut
Weitere Informationen:
Neue Kunst in alten Gärten e.V., Tel. 05108-3489
Internet: www.neue-kunst-in-alten-gaerten.de