Gartenregion Hannover Kunstaktion zum Sommerfest im Alten Park

"Anbranden - partizipative Skulpturen" in Großburgwedel

Hannover/Burgwedel. Wie reife Früchte hängen rund 400 bunte Puzzleteilchen seit Ende Juni hoch in den Bäumen des Alten Parks in Burgwedel. Sie sind Teil der Aktion „Anbranden“, bei der unter Anleitung des Lichtbildhauers Franz Betz und des Popart-Künstlers Della an verschiedenen Terminen „partizipative Skulpturen“ entstehen. Auf dem Sommerfest am Samstag, 21. Juli, können die wellenartigen Fragmente „gepflückt“ und erneut zu dreidimensionalen Gebilden montiert werden. Die Möglichkeit für Besucherinnen und Besucher des Parks sich als Künstler zu probieren. Musikalische Unterstützung gibt es von der Band „hot4jazz“. Zur Vernissage am 29. Juni „strandeten“ die beiden Hannoveraner Künstler mit drei Kanus im Park an der Thönser Straße, passend zum Motto „Wasserspiele“ der Gartenregion Hannover und leider auch zum Wetter. Im Gepäck der 400teilige Skulpturenbaukasten. Die „partizipative Aktion“ soll das Publikum einladen, selbst kreativ zu werden. Franz Betz ist überzeugt: „Jeder Mensch ist ein Bildhauer.“ Die letzte Chance für die Besucherinnen und Besucher des Parks sich künstlerisch zu betätigen, besteht auf der Finissage am 31. August. An diesem Tag werden die Objekte schließlich zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes Burgwedel, Isernhagen, Wedemark durch den ehemaligen ffn-Moderator Andreas Kuhnt versteigert. Im KulturKaffee Rautenkranz findet über den gesamten Zeitraum eine begleitende Ausstellung zu dem Projekt der Künstler Franz Betz und Della statt. Eine Aktion der Gartenregion Hannover in Kooperation mit dem Kunstverein Burgwedel/Isernhagen artclub e.V.; Termin: bis 31. August 2012,
Sommerfest: Sonnabend, 21. Juli 2012, 19 Uhr; Finissage und Kunstauktion: Freitag, 31. August 2012, 19 Uhr; Ort: Alter Park, Thönser Straße, 30938 Burgwedel, und KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen; Eintritt: frei; Veranstalter: Kunstverein Burgwedel-Isernhagen artclub e.v.
Weitere Informationen: www.kunstverein-bwi.de und Telefon (0 51 39) 9 78 90 50
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern