Gehirn-gerecht Fremdsprachen lernen von Anfang an

Region. Gehirn-gerechtes Lernen ermöglicht das Erlernen einer Fremdsprache ohne das Pauken von Vokabeln und Grammatikregeln mit rund 60 Prozent weniger Zeitaufwand im Vergleich zu den herkömmlichen Sprachkursen in- und außerhalb der Schulen. Dies ist nach Auffassung der vhs Hannover-Land möglich, weil die neue Methode die unterschiedlichen Hirnarchitekturen der Menschen berücksichtigt. Die vhs bietet nun neue Englisch- und Spanischkurse insbesondere für diejenigen an, die von sich glauben, kein Sprachtalent zu haben. Wer sich in der Muttersprache fließend ausdrücken könne, so Walter Zuber von der vhs Hannover-Land, könne dies in überschaubarer Zeit auch in einer Fremdsprache. Es liege nicht am „Talent“. Als durchschnittliche Begabung stehe und falle der Erfolg mit der Lehr- und Lernmethode. Auskunft wird unter der Telefon (0 50 32) 98 19-91 gegeben.