Großer Rausputz geht in die zweite Runde

aha informiert Organisatoren von Abfallsammlungen

Region. Frühjahrszeit ist Rausputzzeit - nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres unterstützt „Der große Rausputz“ auch 2011 die Organisation von Abfallsammlungen in der Region. Denn eine saubere Umwelt stärkt den Wohlfühlfaktor in der Natur und schafft Identifikation mit dem eigenen Heimatort. Die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) bietet den vielen Organisatoren von Abfallsammlungen deshalb einen eigenen Rahmen und unterstützt vielfältig ihr ehrenamtliches Engagement. Die Schirmherrschaft über die Aktion hat erneut Regionspräsident Hauke Jagau übernommen. Und das bietet aha: Nach der Anmeldung werden die Gruppen mit roten Sammelsäcken versorgt und aha kümmert sich um die Entsorgung. Für große Sammelgruppen um die hundert Sammlerinnen und Sammler stellt aha Container auf – solange der Vorrat reicht. Unterstützt werden die Organisatoren auch durch Plakate, in die der Veranstalter nur noch Datum, Ort und Zeit der Aktion eintragen muss. Damit sich nach der Sammlung die schönen Seiten der Region entspannt genießen lassen, stiftet aha eine Bank, die dauerhaft in der Sieger-Kommune aufgestellt wird. Zur Einweihung der Bank spendiert aha eine zünftige Grillparty im Wert von 250 Euro. Die Blaue Bank soll dazu einladen, an einem schönen Ort zu verweilen und die Aussicht auf die saubere Natur zu genießen. Dazu genügt es, aha auf einer Postkarte zu verraten, warum die Blaue Bank gerade in dieser Kommune aufgestellt werden sollte. Unter den Einsendungen kürt eine Jury die besten Ideen. Am 26. Juni 2011, dem 10. Geburtstag und Tag der offene Tür der Region, wird die Bank feierlich von Regionspräsident Hauke Jagau an die Gewinner übergeben. Außerdem werden für die Sammlerinnen und Sammler vier exklusive Führungen auf der Deponie Hannover verlost, die Einblicke in die Abfallbehandlung und Ausblicke auf die Region bieten. Wie notwendig „Der große Rausputz“ ist, zeigen die folgenden Zahlen eindrucksvoll: Waren es in den letzten Jahren jeweils rund 90 Sammlungen, so konnten 2010 bereits 120 Sammlungen unterstützt werden. Die Zahl der fleißigen Sammler stieg um 4.000 auf rund 10.000. Dabei kamen über 9.000 Säcke und 29 Container voll Abfall zusammen. Alle Informationen zum Thema „Der große Rausputz“ gibt es auch im Internet unter www.aha-region.de.