Grüne: Verbesserung des Bus- und Bahnangebot in der Region

Region. Zum Fahrplan 2012/2013 soll das Bus- und Bahnangebot in der Region weiter verbessert werden. „Ein gutes Verkehrsangebot überzeugt die Menschen auf Bus und Bahn umzusteigen“, betont Meike Schümer, verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN. Ab Dezember 2012 sollen die Stadtbahnen montags bis samstags eine Stunde länger im Zehn-Minuten-Takt fahren. Aufgrund der verlängerten Ladenöffnungszeiten bietet die Ausdehnung bis etwa 19.30 Uhr eine attraktive Angebotsausweitung. Die S-Bahnen sollen zukünftig samstags abends länger im 30-Minuten-Takt fahren. „Je öfter es Verbindungen gibt, desto interessanter wird es mit dem Nahverkehr zu fahren“, so Schümer.
„Wir freuen uns, dass auch für die Strecke S4 Hannover-Bennemühlen das Angebot verbessert wird“, so Mona Achterberg, Direktkandidatin zur Landtagswahl. Vom hannoverschen Hauptbahnhof soll an Samstagen bis circa 19.40 Uhr ein Halbstundentakt angeboten werden. Danach fahren die Bahnen stündlich. Die Regionsverwaltung hatte bereits Ausweitungen vorgeschlagen. „Uns ging der Vorschlag aber nicht weit genug“, betont die Regionsabgeordnete Schümer. „Die Nachfrage in den Abendstunden wächst zunehmend – wir wollen ein zukunftsfähiges Angebot!“
Die Region hat mit der letzten Ausschreibung der S-Bahn Einsparungen in Höhe von etwa zehn Millionen Euro jährlich erzielen können. Mit den oben genannten Maßnahmen werden etwa 1,3 Millionen Euro wieder eingesetzt. Darüberhinaus hatte die Regionsverwaltung schon Fahrplanausweitungen für über 800.000 Euro vorgeschlagen. Zur Erreichung der Klimaschutzziele müssen wir den Ausbau des Nahverkehrs aber noch weiter vorantreiben“, sagt Schümer.