Hannover 96-Presseservice: Stimmen unserer Nationalspieler zur WM-Auslosung

Hannover (ots) - Ron-Robert Zieler gegen Steven Cherundolo - Didier Ya Konan gegen Hiroki Sakai. Gleich vier Profis von Hannover
96 werden bei der FIFA-WM 2014 in Brasilien mit ihren Nationalmannschaft auf jeweils einen Klubkollegen treffen. In der Vorrundengruppe G spielt die DFB-Elf gegen die USA sowie Portugal und Japan. Die weiteren Gegner der Elfenbeinküste und von Japan in der Gruppe C heißen Kolumbien und Griechenland. Sébastien Pocognoli, mit Belgien souverän für die WM qualifiziert, tritt in der Gruppe H gegen Algerien, Russland und Südkorea an.

Steven Cherundolo (USA - gegen Deutschland, Portugal und Ghana):
"Es ist eine sehr schwere Gruppe mit vielen bekannten Gesichtern. Wir brauchen drei Top-Leistungen, um weiterzukommen. Ich würde mich riesig freuen, dabei zu sein."

Sébastien Pocognoli (BELGIEN - gegen Algerien, Russland und
Südkorea): "Nach unserer überzeugenden Qualifikation gehen wir optimistisch nach Brasilien. Wir haben vor keinem Gegner in unserer Gruppe Angst. Ich hoffe sehr, dass ich zum WM-Aufgebot gehören werde."

Hiroki Sakai (JAPAN - gegen Kolumbien, Griechenland und
Elfenbeinküste): "Ich bin zufrieden mit unserer Gruppe. Es wäre wunderschön, wenn ich gegen Didier und die Elfenbeinküste spielen könnte. Ich glaube, dass wir die Vorrunde überstehen können."

Didier Ya Konan (ELFENBEINKÜSTE - gegen Kolumbien, Griechenland und Japan): "Gott kennt unseren Weg. Ich glaube an die Stärke unserer Mannschaft. Wir wollen unsere Gruppe überstehen, ich halte sie für ausgeglichen. Ich wünsche mir, dass Hiroki und ich in unserem ersten Spiel gemeinsam auf dem Platz stehen."

Ron-Robert Zieler (DEUTSCHLAND - gegen Portugal, Ghana und USA):
"Deutschland fährt immer zu einem großen Turnier, um auch um den Titel mitzuspielen. Die Vorrundengruppe ist von den Gegnern her sehr interessant. Es wäre schon klasse, dort mit der Nationalmannschaft gegen Stevie und die USA anzutreten."