Hannover 96 trauert um Ulrich zur Nieden

Hannover (ots) - Mit großer Trauer und Betroffenheit hat Hannover
96 die Nachricht vom Tod Ulrich zur Niedens aufgenommen. Der vielfach ausgezeichnete Sportfotograf verstarb am Wochenende im Alter von 78 Jahren. Seiner lieben Familie sowie allen Angehörigen und Freunden sprechen wir unser tief empfundenes Mitgefühl aus. Über viele Jahrzehnte war Ulrich zur Nieden als exzellenter Sportfotograf ein enger Wegbegleiter des Klubs. Mit seinen Bildern hat er es ganz besonders verstanden, aufregende Momente und einzigartige Ereignisse für die Öffentlichkeit festzuhalten.

"Sein Tod ist ein großer Verlust und schmerzt uns. Herr zur Nieden gehörte mit seiner Kamera im Stadion, auf dem Trainingsplatz und bei vielen anderen Anlässen ganz fest zu 96. Er war eine Persönlichkeit und Institution in Hannover. Mit seinen Motiven hat er in den vergangenen Jahren auch regelmäßig die Kommunikations-Plattformen von Hannover 96 bereichert", erklärt 96-Präsident Martin Kind.

Für unsere Mannschaft findet 96-Kapitän Lars Stindl sehr persönliche Worte: "Alle in der Mannschaft sind traurig und werden Uli wahnsinnig vermissen. Wenn wir auf unseren Trainingsplatz kamen, saß er bei Wind und Wetter schon auf seinem Hocker. Wenn wir bei einem Auswärtsspiel mit dem Bus vorfuhren, war er schon da. Die Mannschaft und auch viele ehemaliger 96-Spieler trauern um einen super Typen. Ruhe in Frieden, Uli."