Horst Heldt wird neuer Sportdirektor von Hannover 96

Region. Der Aufsichtsrat von Hannover 96 hat heute über die sportliche Situation des Clubs beraten. Alle Mitglieder des Aufsichtsrates fühlen sich nach wie vor dem Ziel verpflichtet, alle Kraft darauf zu verwenden, den Aufstieg in die 1. Bundesliga zu schaffen. Die Mitglieder des Aufsichtsrates sind davon überzeugt, dass die Lizenzspiel-Mannschaft auch die sportlichen Möglichkeiten dazu besitzt. Die Gremiumsmitglieder sind der Auffassung, dass zum Erreichen dieses Ziels die sportliche Führung des Clubs verändert werden muss. Der Aufsichtsrat hat aus diesem Grund Sport-Geschäftsführer Martin Bader und den Sportlichen Leiter Christian Möckel mit sofortiger Wirkung von ihren Verpflichtungen aus den jeweiligen Arbeitsverträgen freigestellt.
Die Aufgaben von Bader und Möckel übernimmt ab sofort Horst Heldt.