John Tripp für drei Wochen im Probetraining bei den Hannover Scorpions

Ab heute wird der Nationalspieler beim Meister getestet

Region. Er ist unter Deutschlands Eishockeyexperten kein Unbekannter: Nationalspieler John Tripp, in der vergangenen Saison noch in Diensten der Hamburg Freezers, wird ab morgen ein dreiwöchiges Probetraining beim Deutschen Meister absolvieren. Der 33-jährige rechte Flügelstürmer (4. Mai 1977) ist zur Zeit ohne Verein und will sich bei den Hannover Scorpions in der laufenden Saison fit halten. Tripp sieht darin die Chance auf einen neuen Vertrag bei einem DEL-Klub. Der gebürtige Kanadier (191cm, 104kg) verfügt zudem auch über einen deutschen Pass und würde das Ausländerkontingent nicht belasten. In der Deutschen Eishockeyliga spielte er bislang für die Adler Mannheim (2004 – 2006), den ERC Ingolstadt (2006/2007) und die Hamburg Freezers (2008 – 2010). „Die Gespräche am Wochenende verliefen sehr positiv und deshalb ist John bereits heute aus Kingston / Ontario angereist und ab Donnerstag ins Training einsteigt. Wir warten die Entwicklung in den kommenden drei Wochen ab, aber er ist ein Spieler, der uns auf jeden Fall weiter helfen kann“, erklärt Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth und fügt hinzu: „John wusste von Anfang an, dass wir kein Budget haben, um einen weiteren Spieler zu verpflichten. Er machte uns das Angebot kostenlos zu spielen, damit er sich mit Blick auf seine Zukunft fit halten kann. Dies hat uns die Entscheidung ihn einzuladen natürlich sehr leicht gemacht.“ Bei den Hannover Scorpions würde Tripp mit der Nr. 21 auflaufen und einen Vertrag bis zum Saisonende erhalten.