Kultur im Schloss Landestrost Jazz der Extraklasse im Schloss Landestrost: Die International Škoda Allstar Band gastiert in Neustadt

Sonnica Yepes steht am 8. Oktober im Schloss Landestrost auf der Bühne.
Region. Spitzenkräfte der europäischen Jazzszene stehen am Freitag, 8. Oktober, um 20 Uhr im Großen Saal von Schloss Landestrost auf der Bühne: die International Škoda Allstar Band. Die Musik des Septetts unter der Leitung der deutschen Trompeter-Legende Uli Beckerhoff hat ihre Quellen im zeitgenössischen Jazz, der klassischen Musik des 20. Jahrhunderts, aber auch in der Vokalmusik des Mittelmeerraumes und dem amerikanischen Songbook. Gastsängerin ist die junge spanische Sängerin Sónnica Yepes. Sie bringt ihre vom Tango und südamerikanischen Komponisten beeinflussten Stücke mit.
Die Besetzungsliste der International Škoda Allstar Band liest sich wie das „Who is Who“ eines guten Jazz-Lexikons. Uli Beckerhoff zählt seit vielen Jahren zu den namhaften Trompetern in Europa; Peter O’Mara (Australien) ist einer der gefragtesten Gitarristen weltweit; Matthias Nadolny gehört der ersten Reihe der Jazz-Saxofonisten in Deutschland an; Glauco Venier (Italien) ist einer der bekanntesten Jazz-Pianisten Italiens. Gunnar Plümer (Deutschland) wurde bereits 1988 von der Presse als bester deutscher Bassist eingestuft, und Bruno Castellucci, der am Königlichen Konservatorium Brüssel als Professor für Schlagzeug lehrt, ist einer der besten „Drummer“ Europas. Angeführt von der Spanierin Sónnica Yepes haben sie sich zu einer Jazz-Formation der Superlative zusammengetan, die in dieser Zusammensetzung nur acht Konzerte in Deutschland gibt.
Die Allstars stehen für eine vielfarbige Jazzmusik, die vorwiegend auf Kompositionen der Musiker basiert, gepaart mit Kreativität, großer emotionaler Ausdruckskraft und stupenden instrumentalen Fähigkeiten: Jazz auf überaus hohem Niveau. Diesjähriger Gast der „grand messieurs“ ist Sónnica Yepes: Die Tochter einer spanischen Schauspieler-Familie ist schon in jungen Jahren von der gewaltigen Stimme Mercedes Sosas, den herzzerreißenden Texten des Tangos und der Weltanschauung der Liedermacher aus dem spanischsprachigen Raum beeinflusst. Durch diese Vorbilder bekommt der lyrische Text im Lied von Anfang an ihre große Aufmerksamkeit. "Sónnica Yepes betört mit dem Gesang die Zuhörer von Beginn an. Das Publikum honoriert begeistert die überwältigende Spielkunst. Sie beeindruckt mit warmer, nuancenreicher Stimme und unwiderstehlichem Charme", schreibt die Münstersche Zeitung.
Eintritt: 18,00 Euro, ermäßigt: 12,00 Euro. Kartenvorverkauf: Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, Mo - Do 8.00- 15.30 Uhr, Fr.: 8.00 - 12.30 Uhr,und: Haus der Region in Hannover, Bürgerbüro, Hildesheimer Str. 20: Mo - Mi, Fr: 8.00 - 17.00 Uhr, Do.: 8.00- 19.00 Uhr, Sa.: 9.00- 12.00 Uhr. Kartenbestellungen sind auch telefonisch möglich (0 50 32) 8 99-1 54), per Fax (0 50 32) 8 99-1 65) oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de.