Mit 500 PS durch unwegsames Gelände

In der Sandgrube Schmiegelt am Brelinger Berg testeten Fernfahrer aus ganz Deutschland das Fahrverhalten der neuesten Lkw-Modelle auf unwegsamem Gelände. Foto: Volvo Trucks / Lars Kaletta

Fahrer testen neue Trucks in der Oegenbosteler Sandgrube am Brelinger Berg

Oegenbostel. Zahlreiche Trucker haben in der Sandgrube Schmiegelt am Brelinger Berg bei Oegenbostel Lastwagen, Radlader und Bagger getestet. Das Volvo Truck Center in Langenhagen und das Unternehmen Swecon, das die Baumaschinensparte vertrat, hatten zu dem Parcours geladen. Die Lkw-Fahrer reisten von Fulda bis Lübeck her an und testeten die neuesten Modelle, die zeigen
mussten, wie geländegängig sie sind – unter den schwierigsten Bedingungen, aber mit Erfolg. Steigungen von bis zu 37 Prozent überwanden die PS-starken Maschinen mühelos. Neben der einfachen Handhabung steht bei den Volvo Trucks die Sicherheit im Vordergrund: „Das Fahrzeug muss schnell zum Stehen kommen und ebenso leichtgängig wieder anfahren können“, erläuterte Jens Bode, Vertriebsleiter des Truck Center. Immerhin bewegen sich 40 Tonnen mit bis zu 500 PS, wenn die Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen und Baustellen unterwegs sind. Als gutes Testgelände hatte sich die Sandgrube Schmiegelt in den vergangenen Jahren bereits mehrfach erwiesen. Schon zum vierten Mal luden Volvo Trucks und Swecon zu dem Spaß-Parcours ein. Die unterschiedlichen Untergründe, kombiniert mit Kurven und Steigungen, machten allen Truckfahrern sichtlich Spaß. Neben den Trucks konnten die Gäste verschiedene Volvo-Baumaschinen des Mitveranstalters Swecon, Rad- und Kettenbagger sowie Radlader ausprobieren. Auch die Kinder der Gäste langweilten sich nicht. Für sie stand ein Mini-Bagger bereit, um kleine Mengen Sand zu bewegen, der in der Grube ja reichlich vorhanden ist. Mit den großen Fahrzeugen durften sie freilich nicht fahren, aber die Truck-Ausstellung, die die Veranstalter ebenfalls organisiert hatten, ließ auch sie die Fahrzeuge aus nächster Nähe bestaunen.