Mittwoch Jugendkreuzweg

Evangelische Jugend betet Kreuzworte

Wedemark/Langenhagen. Unter dem Motto: „Kreuzworte“ betet die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Burgwedel Langenhagen am Mittwoch, 17. März, um 17 Uhr in der St. Petrikirche Burgwedel, Küstergang, den diesjährigen Jugendkreuzweg. Junge evangelische und katholische Christen sind aufgerufen, ein Zeichen für ein lebendiges ökumenisches Miteinander zu setzen. In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft von Taizé und seinen jungen Gästen entstand der diesjährige Ökumenische Kreuzweg der Jugend. Die ökumenische Gemeinschaft, die in den 40gern in Burgund entstand, ist in sich ein Schmelztiegel der Konfessionen. Ihre Mitglieder kommen aus nahezu allen christlichen Kirchen. Und sie ist derWallfahrtsort junger Menschen, die hier erleben, dass die Sehnsucht nach Gott keine Konfessionsgrenzen kennt. Einige Materialien und Texte des Kreuzweges entstanden in Taizé. Jugendliche interpretierten hier die letzten Worte Jesu in ihr eigenes Leben. Es sind diese sieben Sätze des Gekreuzigten, die in diesem Jahr die Stationen des Leidensweges bestimmen, und es sind die Gedanken der Jugendlichen, die die Brücke in unseren Alltag schaffen. Darauf legt das neunköpfige ökumenische Redaktionsteam stets wert, dass der Bezug zur heutigen Lebenswelt gegeben ist. Bildmaterial, Texte und Gebete, Lieder und all die vielen Materialien rund um den Kreuzweg, sowie die große Menge an weiterführenden Arbeitshilfen, die auf der Homepage des Jugendkreuzweges - www.oekumenischer-jugendkreuzweg.de - zur Verfügung gestellt werden, verfolgen ein Ziel. Junge Menschen im Glauben zu stärken.