MRT-Untersuchung bei Ya Konan: Bandapparat unversehrt

Hannover (ots) - Die Kreuzbänder im linken Knie von Didier Ya Konan sind unbeschädigt: Dies ist die gute Nachricht nach der MRT-Untersuchung am Montagmittag. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste war im Vormittagstraining nach einem Luftduell mit Abwehrspieler Christian Schulz umgeknickt und musste die Einheit abbrechen. Ya Konan wird sich am Dienstag bei Prof. Dr. Philipp Lobenhoffer vorstellen, um abschließend über eine Arthroskopie zu entscheiden.
Das bildgebende Verfahren deutet darauf hin, dass der Knorpel in Mitleidenschaft gezogen wurde und operativ versorgt werden muss.