„Nacht der Pferde“ entführt in die Fantasie

Jean-François Pignon, der außergewöhnliche Pferdeflüsterer, hat viele begeisterte Fans in Hannover.

Das ECHO verlost 5 x 2 Karten für Deutschlands schönste Pferde-Gala am 6./7. Dezember

Hannover. Ausverkaufte Vorstellungen und ein begeistertes Publikum sind der beste Beweis: Die „Nacht der Pferde“ ist und bleibt die Gala-Show der Extraklasse. Stars der internationalen Showreiter-Szene sowie nationale und regionale Publikumslieblinge zeigen am 6. und 7. Dezember Nervenkitzel, Temperament und Leidenschaft. Die „Nacht der Pferde“ nimmt die Besucher in diesem Jahr mit auf eine besondere, poetische Reise durch die Welt der Pferde: „Reisende“ erzählt Geschichten vom ewigen Kommen und Gehen, von Sehnsüchten und Träumen, vom Hinterlassen von Spuren und Aufbruch. Ab Mitte September können sich Pferdefans Tickets für dieses außergewöhnliche Ereignis sichern.
Absolutes Highlight und nach drei Jahren endlich wieder bei der „Nacht der Pferde“ dabei ist Jean-François Pignon, außergewöhnlicher „Pferdeflüsterer“ und international gefeierter Superstar. Wie kein anderer steht der Franzose für die hohe Kunst der Freiheitsdressur: Ohne Sattel und Zaum – wie durch ein unsichtbares Band verbunden – zeigt er mit seinen Pferden nie für möglich geglaubte Bilder voller Vertrauen und Harmonie. Eine Premiere ist der Auftritt des Théâtre du Centaure aus Marseille: Manolo und Camille sind die Stars des französischen Pferdetheaters und nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise für alle Sinne. Wie Zentauren scheinen ihre Körper mit denen ihrer Pferde in ihren Shownummern zu verschmelzen. Mit dieser einzigartigen Performance auf höchstem künstlerischem Niveau sind sie europaweit in Pferdearenen und auf Theaterbühnen erfolgreich. Zur „Nacht der Pferde“ sind sie endlich auch in Hannover zu erleben! Ebenfalls aus Frankreich stammt die Formation Les Arenos & Joël Chacon mit atemberaubender Akrobatik und actionreichem Trickriding. Rasant geht es auch bei den Islandpferdereitern vom IPZV zu, die mittlerweile fester Bestandteil des Programms sind. Eine weitere Station im Programm führt nach Spanien, genauer: auf die Insel Menorca: Die Escola Eqüestre Menorquina steht für die hohe Reitkunst der besonderen Art. So gilt die iberische Pferderasse der Menorquiner als überdurchschnittlich talentiert für die Laufcourbette, bei der sich die Pferde über eine längere Strecke auf den Hinterbeinen vorwärts bewegen. Das professionelle Showteam Avantgarde Horses & Dance, Oliver Jubin und Ana Ayromlou, zelebrieren gemeinsam mit besonderen Künstlern ein Showbild der Funken sprühenden Art, bei dem sicherlich nicht nur Pferd & Reiter in der Arena heiß ums Herz werden wird. In ungläubiges Staunen wird nicht zuletzt auch der Auftritt von Natural Horsemanship-Trainer Uwe Weinzierl und seinem Team die Besucher versetzen. Die Nacht der Pferde präsentiert eine weitere Sensation: Zuchthengste aus ganz Deutschland! Gemeinsam mit den Hengsten des Niedersächsischen Landgestüts Celle entsendet jedes deutsche Landgestüt in diesem Jahr einen Vertreter für die große Quadrille der Deutschen Landgestüte nach Hannover. Jährlich begeistern internationale Voltigier-Athleten die Nacht der Pferde-Besucher aufs Neue! Das ECHO verlost 5 x 2 Karten für die „Nacht der Pferde“. Einfach eine Postkarte an Extra-Verlag, Burgwedeler Str. 5, 30900 Wedemark, oder ein Fax an (0 51 30) 9 76 93 46 schicken, Stichwort Nacht der Pferde. Einsendeschluss ist Mittwoch, 13. November. Bitte die Telefonnummer für die Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen!