Naturerlebniscamp der AWO

Eltern und Kinder erkunden gemeinsam die Natur

Region. Feuer machen, Fährten lesen und Fertigkeiten der Naturvölker lernen: Bei einem Wochenende in der Natur können Eltern mit Kindern ab sechs Jahren eine Zeit voller Aktionen und Erlebnisse verbringen. Der Bereich Familienbildung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Region Hannover e.V. veranstaltet von Freitag, 16. August, bis Sonntag, 18. August, ein Naturerlebniscamp in Wietze. Die Mütter, Väter und Kinder können selbst mit anpacken: Auf dem Programm stehen Hütten bauen, Werkzeuge herstellen und lautlos durch den Wald schleichen. Der Wildnispädagoge Torsten Vogel vermittelt spielerisch Praktiken von Naturvölkern. Geschlafen wird im selbst mitgebrachten Zelt. Auch für Schlafsäcke und Isomatten sollten die Eltern selbst sorgen. Der Zeltplatz liegt in Wietze am Heideheim. Hier können die WCs und Waschräume genutzt werden. Auch die Verpflegung wird vom Küchenpersonal des Heideheims gestellt. An- und Abreise muss jeder selbst organisieren. Die Kosten betragen für ein Kind und einen Erwachsenen zusammen 75 Euro. Jede weitere Person zahlt 38 Euro. Außerdem zahlen Erwachsene 35 Euro und Kinder 31 Euro zusätzlich an das Heideheim für die Verpflegung. Anmeldung nimmt Bettina Frenz von der AWO Familienbildung unter der Telefonnummer /
(0511) 21 97 81 76, E-Mail bettina.frenz@awo-hannover.de, entgegen. Alle Kursangebote der AWO Familienbildung stehen unter www.familienbildung-hannover.de. Weitere Informationen: AWO-Familienbildung, Bettina Frenz, Telefon (0511) 21 97 81 76, bettina.frenz@awo-hannover.de.