Negenborn und Brelingen sind weiter

Die drei teilnehmenden Wehren aus der Wedemark: Negenborn wurde auf Bezirksebene beim Wettkampf der Jugendwehren Dritter, Brelingen Achter und Hellendorf immerhin noch 35. unter 61 Jugendwehren.

Dritter und achter Platz für Wedemärker Jugendwehren auf Bezirksebene

Region (awi). Die Jugendfeuerwehren aus Negenborn und Brelingen haben sich am Sonntag beim Bezirkswettbewerb in Uchte zum Landeswettbewerb am 16. Juni in Dannenberg weiterqualifiziert. Die Freude war riesig, als der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart Michael Homann (Region Hannover) verkündete, dass die Jugendfeuerwehr Negenborn den dritten Platz und Brelingen den achten Platz belegt hätten. Hellendorf konnte sich mit Platz 35 leider nicht weiterqualifizieren. Damit haben sich die Negenborner wieder vor die Brelinger geschoben, die die Gemeindewettkämpfe gewonnen und am letzten Wochenende auf Regionsebene Dritter vor den an achter Stelle platzierten Negenbornern gewesen waren. Der Regionssieger von letzter Woche, Nöpke 1 aus der Nachbarstadt Neustadt, kam auf den zweiten Platz. Der Wettbewerb wurde am Sportplatz der Uchter Grundschule durchgeführt und die 61 teilnehmenden Gruppen kamen aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden, Nienburg/Weser, Northeim und Schaumburg sowie der Region Hannover. Damit es den gestarteten Gruppen nach dem Pflichtprogramm nicht langweilig wurde, hatte die gastgebende Kreisjugendfeuerwehr Nienburg/Weser zusammen mit der Ortsfeuerwehr Uchte die Möglichkeit geschaffen, dass die Gruppen kostenlos das Freibad nutzen konnten. Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung sorgten der Versorgungstrupp der Kreisfeuerwehr Nienburg/Weser sowie die örtliche Feuerwehr. Hier die ersten Plätze: 1. Möllenbeck Weiß, 2. Nöpke I, 3. Negenborn, 4. Stolzenau, 5. Everloh, 6. Nöpke II, 7. Rodenberg 1, 8. Brelingen, 9. Grasdorf, 10. Pollhagen 1, 11. Lauenau, 12. Laderholz, 13. Hattendorf, 14. Klein Heidorn, 15. Möllenbeck Schwarz, 16. Friedrichsburg, 17. Diekholzen 1, 18. Neuhof, 19. Bodenburg, 20. Groß Himstedt.