Öffentlichkeitsfahndung AWD-Arena

Fußballrandalierer wollte Polizisten mit Metallstange verletzen

Hannover (ots) - Ein bislang unbekannter Täter hat am 26.01.2013
beim Bundesligaspiel Hannover 96 gegen den VFL Wolfsburg in der
AWD-Arena ein Metallprofil in Richtung eines eingesetzten Beamten
geworfen und diesen nur knapp verfehlt. Die Polizei fahndet nun mit
Fotos nach dem Tatverdächtigen.

Während des Bundesligaspiels war es gegen 15:40 Uhr in der
Nordkurve der AWD-Arena zunächst zu einer Körperverletzung gekommen,
bei der ein Ordner von Hannover 96 von einem 29-Jährigen geschlagen
wurde. Im Anschluss an dessen Festnahme kam es seitens der
hannoverschen Fanszene zu Beleidigungen gegenüber den eingesetzten
Beamten. Zudem wurden diverse Gegenstände in Richtung der
Einsatzkräfte geworfen. Einer der Randalierer warf ein zwei Meter
langes und knapp vier Kilogramm schweres Aluminiumprofil in Richtung
eines Polizisten und verfehlte diesen nur knapp. Anschließend tauchte
der Angreifer in der Fanmenge unter. Die Tat wurde von eingesetzten
Beamten videografiert. Die Polizei fahndet nun mit Fotos aus diesem
Video nach diesem Mann. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren
wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Er ist
etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit war er mit
einer grauen, parkaähnlichen Jacke, einem schwarzen Kapuzenshirt und
einer dunkelblauen Hose bekleidet. Er trug einen schwarz-weiß-grünen
Fanschal, eine schwarze Hornbrille, braune Sportschuhe mit weißer
Sohle sowie roten Schnürsenkeln. Hinweise zur Identität der
abgebildeten Person nimmt die Polizeiinspektion West unter der
Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen.