Ryan Maki bleibt bei den Scorpions

Stürmer entscheidet sich für den Eishockeysport und verlängert um eine weitere Saison

Hannover, 18. April 2011. Er flog extra in die USA und um mit seiner Familie die Zukunft zu besprechen und konnte daher nicht an der Saisonabschlussfeier teilnehmen. Ryan Maki, Stürmer der Hannover Scorpions und einer der Garanten für die Play-off Teilnahme, stand vor einer schweren Entscheidung: Berufliche Karriere starten oder sportliche Karriere fortführen. Zur Freude der Hannover Scorpions entschied sich Ryan für den Eishockeysport und verlängert seinen Vertrag um eine weitere Saison. Dem Harvard Absolventen lag ein lukratives Job-Angebot aus seinem Heimatland vor, dafür hätte er allerdings die Schlittschuhe vorerst an den Nagel hängen müssen. Der 25-jährige Stürmer, der erst in der Vorbereitung der vergangenen Spielzeit zum Team stieß und da sofort durch seine kämpferische und körperbetonte Spielweise überzeugen konnte, erhielt einen Vertrag für die abgelaufene Spielzeit. In dieser entwickelte sich Ryan, der mit der Nummer 44 aufläuft, zu einem ausgesprochen wichtigen Spieler in den Reihen der Niedersachsen, der mit seinen Qualitäten einen großen Anteil am direkten Einzug in das Play-off Viertelfinale beisteuerte. So stand für die Leinestädter schnell fest, dass sie ihn unbedingt halten wollten. „Umso glücklicher sind wir, dass sich Ryan für den Sport und damit für unseren Klub entschieden und seinen Vertrag um eine weitere Saison verlängert hat“, erklärt Scorpions Geschäftsführer Marco Stichnoth. Der Angreifer wird also auch in der kommenden Saison im Trikot der Niedersachsen auflaufen und für viel Wirbel vor dem gegnerischen Tor sorgen.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern