Trikotaktion 2014 gestartet

„Vereint für Hannover“ hilft erneut Nachwuchsteams aus Hannover und Region

Region Hannover. „Vereint für Hannover“ unterstützt auch in diesem Jahr junge Fußballer aus Hannover und der Region mit neuer Spielkleidung. Nach der Premiere 2013 wird die große „Vereint für Hannover“-Trikotaktion in diesem Sommer erneut durchgeführt. Unter www.vereint-fuer-hannover.de können alle G- bis D-Jugendmannschaften noch bis zum 15. Juni teilnehmen, um einen von insgesamt 60 Trikotsätzen zu erhalten. Somit werden zehn Teams mehr als im Vorjahr unterstützt, denn die Erstauflage der Trikotaktion hat gezeigt, dass der Bedarf im Breitensport groß ist. Über 200 Mannschaften hatten sich beworben, als die von Hannover 96, dem Niedersächsischen Staatstheater Hannover sowie den Unternehmen Johnson Controls, Hannoversche Volksbank und ZAG Personal & Perspektiven getragene Gemeinschaft für soziales Engagement im Sommer 2013 erstmals 50 Trikotsätze für den Jugendfußball in Hannover und der Region zur Verfügung stellte.
„Mit der Trikotaktion wird der Breitensport gefördert, innerhalb dessen sich Woche für Woche viele Hannoveraner engagieren und ohne den auch kein Profifußball möglich wäre. Hier gibt es nachweislich einen deutlichen Bedarf, dessen wir uns annehmen“, erklärt Martin Kind, Klubchef von Hannover 96. „‘Vereint für Hannover‘ hat es sich zum Ziel gemacht, den Menschen in Stadt und Region, die Unterstützung nötig haben, zu helfen und ein starkes Zeichen für Gemeinschaftlichkeit zu setzen.“
Das Einstehen für Teamarbeit und Zusammenhalt spiegelt sich auch im Motto der diesjährigen Trikotaktion wider: „Wir helfen Euch! – Wie helft Ihr?“. Unter dieser Fragestellung sind alle Teilnehmer aufgerufen, ihre Bewerbung um die Trikotsätze zu begründen und zu erklären, wie sie einen sinnvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten.
„Vielleicht unterstützen die Vereine selbst soziale Projekte, engagieren sich für die Umwelt oder ihre Mitmenschen. Vielleicht haben sie auch mit einer tollen Teamarbeit ihr Klubhaus auf Vordermann gebracht. Jede Hilfe und jede Gemeinschaftsaktion zählen. Das wollen wir honorieren“, erläutert Dr. Michael Klügl, Intendant der Staatsoper Hannover, die Bewertungskriterien der Jury. In diesem Gremium werden Vertreter aller Beteiligten der Initiative nach dem Einsendeschluss am 15. Juni aus allen Bewerbungen die 60 Gewinnerteams bestimmen. Wie im letzten Jahr tritt „Vereint für Hannover“ mit seinem Emblem bei der Trikotaktion als Brustsponsor auf. Produktion, Beflockung und Versand der Spielkleidung übernimmt 96-Ausrüster JAKO. Die 60 Sets enthalten je 15 Trikots, Hosen und Stutzen. Bei der Farbkombination können die Gewinnervereine aus verschiedenen Varianten wählen.
Anfang 2011 haben Hannover 96 und das Niedersächsische Staatstheater Hannover die Initiative „Vereint für Hannover“ ins Leben gerufen. Zusammen mit den Unternehmen Johnson Controls, Hannoversche Volksbank und ZAG Personal & Perspektiven ist eine starke Einheit entstanden, die sich unter der Schirmherrschaft von Regionspräsident Hauke Jagau und Oberbürgermeister Stefan Schostok für soziales Engagement und Gemeinschaftlichkeit in Stadt und Region einsetzt. Bisher wurden mehr als 30 kleine und große Aktionen und Projekte zugunsten der Menschen am Standort Hannover umgesetzt. Etablierte Veranstaltungen sind der alljährliche „Vereint für Hannover“-Laternenumzug für einen guten Zweck sowie der „Vereint für Hannover“-Spieltag, bei dem einmal pro Saison ein Bundesliga-Spiel von Hannover 96 ganz im Zeichen der Initiative steht. Alle Informationen rund um „Vereint für Hannover“ gibt es auf der offiziellen Website unter: www.vereint-