UBC Tigers: Zwei Neuzugänge aus Übersee

Hannover, 04. September (spk). Der Kader der UBC Tigers Hannover für die kommende Saison in der 2. Bundesliga ProB nimmt immer mehr Gestalt an. Nun stehen auch die beiden US-Neuzugänge fest: Ashanti Cook und Tyrone Nared. Ashanti wird am Donnerstag ankommen und zu seinem neuen Team stoßen. Tyrone ist heute schon sicher in Hannover gelandet und wird am Abend die erste Trainingseinheit absolvieren.

Ashanti Cook ist ein 28jähriger Aufbauspieler, der auch als Flügelspieler eingesetzt werden kann und viel Erfahrung mitbringt. Von 2002 bis 2006 spielte er insgesamt vier Jahre für das NCAA-Team der Georgetown Universität. Dort erzielte er im Schnitt 10,2 Punkte, 2,5 Assists und 2,5 Rebounds pro Spiel bei einer Trefferquote von 47% aus dem Feld (43,7% jenseits der Drei-Punkte-Linie). Nach dem College wechselte er im Jahr 2006 zu Braunschweig in die 1. Basketball Bundesliga, wo er durchschnittlich 18 Minuten auf dem Feld stand und 5,9 Punkte markierte. Von 2008 bis 2009 spielte Ashanti zwei Jahre lang bei Bakersfield in der NBA D-League. In dieser Zeit verlagerte sich sein Interesse mehr auf sein zweites Hobby neben dem Basketballsport: dem Schauspiel. Darum absolvierte er eine professionelle Schauspieler-Ausbildung und wirkte in diversen Theateraufführungen, nationalen TV-Werbespots (u.a. für NIKE Basketball) und Independent-Filmen mit. Parallel blieb er dem Basketballsport treu, absolvierte in Slowenien, Kroatien und Montenegro zahlreiche Basketballcamps und spielte zuletzt in semi-professionellen US-Ligen.

Mit Tyrone Nared haben die Tigers einen 2,04 Meter großen Power Forward / Center verpflichtet. Geboren in Woonsocket, Rhode Island (USA) führte Tyrones Weg über das Monroe College (Bronx, New York) an die US-Westküste zur University of Oregon, die es in der vergangenen Saison unter die 16 basketballstärksten Universitäten der USA geschafft hat. Dort kam er meistens von der Mannschaftsbank zum Einsatz und erzielte in seiner letzten Saison durchschnittlich 2,9 Punkte und 3 Rebounds. Auch wenn die Statistiken wenig spektakulär klingen, so hat Tyrone in seiner College-Zeit diverse Qualitäten unter Beweis gestellt. Seine Stärken liegen im Abschluss unterm Korb, beim Rebounding, aber auch jenseits der Drei-Punkte-Linie wirft Tyrone sicher den Ball in den Korb.

„Unser Hauptaugenmerk lag darauf US-Spieler mit gutem Charakter zu verpflichten. Dies ist bei Tyrone und Ashanti der Fall“, so Trainer Michael Mai. „Tyrone ist ein Spieler, der über enorme Athletik verfügt und flexibel eingesetzt werden kann. Er beherrscht ein gutes Inside-Spiel, kann aber auch außerhalb der Zone sicher werfen. Was ich an Ashanti bislang am meisten schätze, ist seine Erfahrung. Er hat bereits in mehreren Ländern Basketball auf hohem Niveau gespielt, unter anderem in Deutschland. Er verfügt über die nötige Spielintelligenz und Treffsicherheit, die ein Aufbauspieler haben muss. Darüber hinaus gilt er als guter Verteidiger. Ich bin gespannt darauf, wie sich beide in die Mannschaft integrieren werden.“

Die UBC Tigers heißen Ashanti und Tyrone in Hannover herzlich Willkommen und wünschen beiden Spielern, wie auch dem Rest des Teams, eine erfolgreiche, verletzungsfreie Saison!