Volles Programm am 12. September 2010

Oldtimer, Ponys und eine Prinzessin: Auf Entdeckertour in der Samtgemeinde Ahlden

Region. Vor genau zehn Jahren hat die S-Bahn Hannover ihren Betrieb aufgenommen. Ein guter Grund, den Entdeckertag 2010 - Veranstalter ist die Region Hannover - den beliebten roten Zügen und dem Thema Mobilität zu widmen. 35 Touren führen am Sonntag, 12. September, in die Region und die benachbarten Landkreise. Viele Ziele sind mit der S-Bahn schnell zu erreichen, alle anderen nicht minder bequem und umweltfreundlich mit Bussen und Bahnen. Auch in der hannoverschen City wird ab 10 Uhr kräftig gefeiert. Die Festzone reicht vom Ernst-August- bis zum Georgsplatz. Vor dem Bahnhof begrüßen Künstler wie Joe Wulf und Joy Fleming auf der Jazzbühne die kleinen und großen Entdecker. Musikalische Gäste auf dem nahen Opernplatz sind unter anderen Sharon Phillips und Maybebop. Den Schlussakkord spielen Just Pink, für viele Europas beste Pink-Coverband. Und der Clou: Am Entdeckersonntag gilt ein besonderer Spartarif im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) – alle Ziele sind so zum kleinen Preis mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen- auch Ahlden im Landkreis Soltau-Fallingbostel.
In der Samtgemeinde nördlich von Hannover gibt es rund ums Feuerwehrhaus jede Menge zu entdecken. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Ahlden laden die Brandschützer zu einem Oldtimertreffen ein. Präsentiert werden Fahrzeuge und Geräte, die das Ausrücken zu Brandeinsätzen oder Hilfeleistungen möglich machten – denn die Feuerwehrleute waren schon immer mobil, um Menschen in Not zu helfen. In Bewegung ist man auch beim geführten Rundgang durch das nahe gelegene Schloss und das historische Scheunenviertel. Gemeinsam mit einer Prinzessin gilt es, Ahldens geheimnisvolle Ecken zu entdecken. Für Pflanzenliebhaber lohnt sich ein Spaziergang durch den Bibelgarten an der St.-Johannis-der-Täufer-Kirche. Hier gibt es Pflanzenarten zu sehen, die schon in der Bibel erwähnt wurden. Nach so viel Bewegung können die kleinen Entdeckerinnen und Entdecker ihren Füßen beim Ponyreiten eine Ruhepause gönnen, während sich die großen Gäste am Kuchenbüfett stärken.
Ganz schön günstig von Ahlden durch die ganze Region Hannover – das TagesTicket am Entdeckertag. Ausflugsfahrten zu unschlagbaren Konditionen: Am 12. September reicht ein GVH-TagesEinzelTicket zum Ein-Zonen-Preis für 4,20 Euro oder das entsprechende GVH-TagesGruppenTicket (gilt für bis zu fünf Erwachsene) für 8,20 Euro, um alle Ausflugsziele in der Region Hannover und in den angrenzenden Landkreisen zu erkunden.
Entdecker können mit ihren TagesTickets von früh morgens bis spät in die Nacht mit allen Bussen und Bahnen im gesamten GVH-Verkehrsgebiet und darüber hinaus unterwegs sein. Die Fahrkarten zum Ein-Zonen-Preis gelten ausnahmsweise auch in den Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn (RegionalBahn, RegionalExpress, S-Bahn – keine Inter-City!) und der metronom auf den Strecken von Hannover nach Alfeld, Bad Münder, Bad Pyrmont, Bad Salzdetfurth, Eschede, Hameln, Hildesheim, Hodenhagen, Peine und Stadthagen. Darüber hinaus werden die Tickets auch auf allen Buslinien des Stadt- und Regionalverkehr Hildesheim sowie in den Bussen des Nahverkehr Hameln-Pyrmont im Citybereich Hameln akzeptiert. Im Schwarmstedter Reisebüro, Mönkeberg 4, gibt es die TagesTickets ab vier Wochen vor der Veranstaltung (Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr und Sonnabend 9 bis 12.30 Uhr) zu kaufen.

Das Entdeckertagsfest auf dem Opernplatz

Zentrale Anlaufstelle für alle Entdecker, End- und Zielpunkt der Touren ist der Opernplatz in Hannover. Dazu wird die gesamte Georgstraße zwischen Kröpcke und Aegi zur Erlebnismeile, auf der sich Vereine, Verbände, Kommunen, der GVH und nicht zuletzt die Region Hannover selbst als Veranstalterin des Entdeckertags präsentieren. Mitmachaktionen, Experimente, Infostände und Spiele empfangen die Besucher. Von 10 bis 19 Uhr läuft das Programm.
Auf sechs Bühnen geben sich regionale und internationale Musiker und Akteure ein Stelldichein – mit einem Musikmix, bei dem garantiert für jeden etwas dabei ist. Von Shanty bis Pop, von Operette bis Rock, von Jazz bis Salsa: Wer nicht fündig wird, ist selbst schuld.
Auf der „Bühne der Region“ auf dem Opernplatz, der Hauptbühne, führen wie in den Vorjahren Kerstin Werner und Andreas Kuhnt durch ein buntes Programm. Als Appetithappen servieren die Sängerinnen und Schauspieler vom Opernhaus Hannover und dem Theater für Niedersachsen Ausschnitte aus den aktuellen Inszenierungen. Die hannoverschen Rock’n’Roll-Legenden Big B. & The Undermen, verstärkt durch Musiker der NDR-Radiophilharmonie, lassen „Real Classics“ aus den 1960-Jahren wiederaufleben. „Wellness für die Ohren“ versprechen die A-cappella-Boys von Maybebop. Ein weiterer gern gehörter Gast ist Soul-Lady Sharon Phillips, die starke Stimme von Mousse T.s Peppermint Jam. Das große Finale des Entdeckertages 2010 bestreiten JUST PiNK. Die Band um Vanessa Henning gilt als beste Pink-Tribute-Showband Europas.
Auf der Jazzbühne – in diesem Jahr erstmals auf dem Ernst-August-Platz – präsentiert die Region Hannover – neben Plan B, der Jazzcombo der Musikschule Hannover, The Ellingtones & Friends und Joe Wulf & the Gentlemen of Swing feat. Romy Camerun. Gegen 17 Uhr steht dann mit Joy Fleming die „Queen des deutschsprachigen Souls“ (Spiegel) auf der Bühne. Hannovers Bürgermeister Bernd Strauch führt durch das Programm.
Äußerst fit sind die Gruppen und Vereine, die auf der Sportbühne auf dem Georgsplatz (Westseite) ihr Können unter Beweis stellen. Einer der Höhepunkte ist sicher der Auftritt des Hip-Hop-Weltmeisters Nilson Mufume & Friends. Moderation: Björn Stack.
Liebhaber von Rockoldies sollten die Rupp-Bräu-Bühne auf dem Georgsplatz vor der Nord/LB ansteuern. Die Bands Change Generation, Crazy Horse und Straight On spielen sich durch fünf Jahrzehnte Rockgeschichte. Mitspieler und Moderator ist Freddy Weiß.
Richtig viel Abwechslung verspricht das Programm der Bühne Leinehertz 106einhalb. Gerald Kaiser und Morgenshow-Mann Christian Schmidt können mit Melania, Jamie Gray und Spiritu-One frischen Sound aus und für die Region Hannover begrüßen.
Keine Reise ohne Preise: Um 18 Uhr gilt „Daumen halten“ für alle, die am Entdeckertagsgewinnspiel teilgenommen haben. Dann werden die Gewinner gezogen. Wer schon früher Entdeckertagsluft schnuppern will, ist beim Warming-up am Sonnabend, 11. September, von 11 bis 18 Uhr auf dem Ernst-August-Platz am Hauptbahnhof willkommen.
Weitere Informationen über den 23. Entdeckertag der Region stehen seit Anfang August im Internet unter www.entdeckertag.de sowie im 72-seitigen Programmheft, das kostenlos in allen beteiligten Städten und Gemeinden, in den GVH-Servicestellen oder direkt bei der Region Hannover, Bürgerbüro, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover, erhältlich ist.