Vorträge für Bauherren: Themenwoche im Plus-Energie-Haus vom 23. bis 26. November

Region. Passivhäuser sind echte Sparkünstler. Sie verbrauchen 80 Prozent weniger Heizenergie im Vergleich zu Neubauten nach heute gültiger vorschrift. Angesichts steigender Energiepreise sorgen Passivhäuser dauerhaft dafür, dass die Heizkosten nicht explodieren. Zudem bieten sie einen hervorragenden Wohnkomfort. Vom 23. bis 26. November findet im Plus-Energie-Haus auf dem Georgsplatz eine Themenwoche mit Vorträgen zu
diesem Thema statt. Sie richten sich an Bauherren, sind kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm auf www.peh-hannover.de. Dienstag, 23. November, 18.30 Uhr: Wie funktioniert eine Passivhaus? Passivhäuser erhöhen den Wohnkomfort und senken die Betriebskosten. Infos von Dipl.-Ing. Anke Unverzagt (proKlima–Der enercity-Fonds). Mittwoch, 24. November, 18.30 Uhr: Passivhaus-Gebäudetechnik. Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung und Restwärmeerzeugung. Infos und Tipps von Dipl.-Ing. Jan Norrmann (proKlima–Der enercity-Fonds). Donnerstag, 25. November, 18.30 Uhr: Qualitätssicherung. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Erfahrungsberichte von Dipl.-Ing. Jens Grundt und Dipl.-Ing. Paul Simons, Moderation: Dipl.-Ing. Anke Unverzagt (proKlima–Der enercity-Fonds). Freitag, 26. November, 18.30 Uhr: Energetische Gebäudemodernisierung und Artenschutz. Infos und Tipps von Jana Lübbert, BUND Region Hannover