Alkohol im Verkehr

Mellendorf/Hellendorf. Am späten Freitagabend gegen 22.45 Uhr, befuhr ein 43-Jähriger mit seinem Fahrrad in Mellendorf die Wedemarkstraße. Er kam mit dem Fahrrad zu Fall und verletzte sich am Kopf. Als der Verletzte von Passanten angesprochen wurde, flüchtete der Radfahrer zu Fuß ohne sein Fahrrad. Die Polizei griff ihn jedoch im Rahmen einer Sofortfahndung auf und stellte fest, dass er erheblich alkoholisiert war. Ein Alkotest ergab 1,7 Promille. Der verletzte Radfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
Am Sonnabend gegen 20 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw in Hellendorf den öffentlichen Verkehrsraum unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab 1,14 Promille. Zeugen hatten der Polizei glaubhaft den Sachverhalt gemeldet. Durch den 20-jährigen Autofahrer wird die Tat bestritten. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.