Auto aufgebrochen

Wedemark. Gleich drei Fälle von versuchten Kfz-Diebstählen/-Aufbrüchen verzeichnet die Polizei Mellendorf in den vergangenen Tagen. In der Nacht zu Freitag gegen 02.30 Uhr bemerkte ein Bewohner der Straße Hegebusch in Bissendorf zwei verdächtige Männer in der Nähe seines Wohnhauses. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die die Personen jedoch nicht mehr antraf und auch sonst keine Feststellungen machte. Als der Zeuge gegen 7 Uhr mit seinem vor dem Carport geparkten Audi A4 zur Arbeit fahren wollte, bemerkte er, dass das Türschloss der Fahrertür fehlte. Weiterhin war es ihm nicht möglich, den Zündschlüssel in das Zündschloss einzuführen, weil an diesem offensichtlich manipuliert worden war. In der Zeit von Mittwoch, 19.30 Uhr, bis Donnerstag, 16 Uhr, versuchten unbekannte Täter einen in Elze, Alter Sportplatz, abgestellten VW Eos, aufzubrechen. Auch in diesem Fall wurde gewaltsam auf das Türschloß der Fahrertür eingewirkt, ohne dass die Tür jedoch geöffnet werden konnte. Ob der gesamte Pkw oder aber nur Gegenstände aus diesem entwendet werden sollten, können allein die Täter beantworten. Ein Daimler-Benz C 220 wurde am Donnerstagabend zwischen 19.30 Uhr und 20.55 Uhr auf dem Parkplatz des Campingplatzes Bissendorf-Wietze am Regeldamm aufgebrochen. Unbekannte Täter hatten eine Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen und anschließend eine Geldbörse mit 800 Euro Bargeld und persönlichen Papieren, sowie eine Tasche mit diversen Schlüsselbunden entwendet. Mögliche Zeugen mögen sich an die Polizei Mellendorf unter Telefon (0 51 30) 97 70 wenden.