Bürgerinformation zu Tiefbauarbeiten im Mooriz

Dirk Rapke möchter den Ressern erklären, was es mit den Leerkabeln auf sich hat. Foto: A. Wiese

Dirk Rapke vom Telefon Service Center informiert über Hauszuführungen

Resse (awi). Dirk Rapke vom Telefon Service Center in Mellendorf ist auch Resser Bürger. Er bietet aus aktuellem Anlass eine Bürgerinformationsveranstaltung am 27. Juli um 19 Uhr im Mooriz an. In Resse werden nämlich gerade im Bereich der „Blumen Straßen“ Tiefbaumaßnahmen durchgeführt. Die Arbeiten ruhen auf Grund von Betriebsferien der bauausführenden Firma noch bis 31. Juli. Diesen „Zeitpuffer würde Rapke gerne nutzen, um die Resser zu sensibilisieren. Erneuert werden die Hauszuführungen für Wasser und Strom. In diesem Zuge werden auch Flatliner (Leerrohr für Glasfaser) in der Straße mitverlegt. Es kann in dem Zusammenhang auch gleich ein Microrohr bis ins Haus mit verlegt werden, so dass Glasfaser (FTTH) bis ins Haus hinein schon vorbereitet wäre. „Wir möchten die Anwohner anbieterfrei darüber informieren, welche Möglichkeiten sie haben. Die erforderlichen Aufträge sind an dem Abend erhältlich", erklärt Dirk Rapke. In Resse wurden auch schon in einigen Straßen Flatliner mitverlegt, zum Beispiel in der Engelbosteler und der Königsberger Straße. Auch diese Anwohner möchten Rapke und sein Kollege informieren und in diesem Zuge erklären, was die Umstellung auf die neue IP-Technik mit sich bringt. „Es ist leider nicht immer so, wie vom Anbieter am Telefon gesagt wird, es sind immer gewisse Dinge zu beachten", warnt Rapke und wirft als Stichworte Alarmanlage, ISDN-Telefonanlage, Personennotruf, EC-Cash-Zahlungsterminal oder Stromausfall in den Raum. Durch ein Rundschreiben sind die Anwohner bereits informiert, dass die Avacon AG im Auftrag der Gemeindewerke Wedemark das Niederspannungsnetz Strom sanieren, aus dem sie versorgt werden.
Zur Bestandsaufnahme muss der Strom-Hausanschluss überprüft werden.Dazu wird sich ein Außendienstmitarbeiter der Avacon mit den Hausbewohnern in Verbindung setzen. Die Anschlussanlage der Avacon endet an den Abgangsklemmen der Hausanschlusssicherung. Für die nachfolgende Installationsanlage sind die Anwohner gemäß der Niederspannungsanschlussverordnung als Anschlussnehmer verantwortlich. Daher obliegt es ihnen, auf ihre Kosten einen eingetragenen Elektroinstallateur mit der Durchführung der eventuell zusätzlich erforderlichen Arbeiten zu beauftragen. Die Arbeiten erfolgen in Abstimmung mit den Wasserverband Garbsen/Neustadt, der ebenfalls sein Leitungsnetz saniert.