Bustour

Eine weitere Etappe in der Ausbildung der neuen Gästeführer ist geschafft.
Das erste Mal wurden über das Mikrofon im haltenden und fahrenden Bus von immer noch in Ausbildung befindlichen Gästeführern Objekte am Wegesrand vor-
gestellt. Mit Herzklopfen, Leidenschaft und Kompetenz ist es gelungen, einen kurzweiligen Nachmittag für alle Mitreisenden zu gestalten in einem ausgebuchten Bus. Gäste und Gästeführer haben viele Details erfahren. Vorgestellt wurde so manches Dorf mit seinen Besonderheiten, Landschaften, Landwirtschaft, der Brelinger Berg, Sandabbau und so manches mehr. Eine Kaffeepause auf einem Bauernhof und ein Spaziergang sorgten für Entspannung. Alle Beteiligten – Gäste und „Prüflinge“ – waren sehr zufrieden.
„Wann gibt es weitere Fahrten“? War die Frage so mancher Mitreisenden. Von Zeit zu Zeit wird dies geschehen, denn unsere Heimat ist so schön und sie ist es
wert, ins rechte Licht gestellt zu werden. Das Angebot und die Werbung gilt auch für auswärtige Gruppen, die mit einem eigenen Bus kommen und von Gästeführern begleitet werden.