„Die Mühlen der Wedemark“ – das Buch

Wedemark. Mühlen faszinieren – egal, ob von Wasser, von Wind oder von Dampfmaschinen angetrieben. Mit diesem Satz beginnt Eckhard Martens aus Negenborn sein gerade erschienenes Buch über „Die Mühlen der Wedemark“. Selbst Besitzer einer Wassermühle war er wie berufen, sich in die komplexe Thematik einzuarbeiten – so Dr. Rüttgardt in seinem Grußwort. Er hatte diesen „kulturhistorischen Streifzug durch die Mühlenwelt der Wedemark“ als Leiter der hiesigen Historischen Arbeitsgemeinschaft angeregt.
Martens legt seine Bilanz jetzt vor. Sie besteht aus 170 Seiten. Acht Wassermühlen, sieben Windmühlen- und vier Dampfmühlenstandorte sind beschrieben. Daneben geht er auf Zusammenhänge ein, die er rund um das Thema Mühlen als interessant erachtete. Mit Eckhard Martens freuen sich Jörn Deecke, Rüdiger Hagen, Reiner Linnemüller, Reinhard Tegtmeier-Blanck und Friedrich Thümler, die mit zum Gelingen des Buches beigetragen haben. Es liegen nicht nur Vorbestellungen aus sämtlichen Ortsteilen der Wedemark vor, sondern auch aus angrenzenden Gemeinden und auch einige, die sich über das gesamte Bundesgebiet verteilen.
Die vorbestellten Bücher können ab sofort in der Buchhandlung Bücher am Markt in Bissendorf abgeholt werden. Dort (Am Markt 1) und in der Buchhandlung von Hirschheydt in Mellendorf (Am Langen Felde 5) gibt es zum Stückpreis von 29,50 Euro auch noch frei verkäufliche Exemplare – solange der Vorrat reicht.